Weil der Stadt erleben Nachtwächter wieder unterwegs

Sogar auf der Messe CMT in Stuttgart: Die Nachtwächter aus Weil der Stadt Gerd Diebold und Manfred Nittel (rechts) Foto: Kreiszeitung Böblinger Bote/Thomas Bischof
Sogar auf der Messe CMT in Stuttgart: Die Nachtwächter aus Weil der Stadt Gerd Diebold und Manfred Nittel (rechts) Foto: Kreiszeitung Böblinger Bote/Thomas Bischof

Führungen finden in Weil der Stadt unter Corona-Bedingungen statt

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Weil der Stadt - Am Freitag, 4. Juni, besteht wieder die Gelegenheit, mit den Nachtwächtern Manfred Nittel und Gerd Diebold im alten Weil unterwegs zu sein. Die Nachtwächter erzählen ab 21 Uhr ihre Geschichten und führen durch Winkel und Gassen, vorbei an alten Fachwerkhäusern, auf einen noch begehbaren Teil der alten Stadtmauer bis zum „Roten Turm“. Wer etwas über die Geschichte Weil der Stadts im Mittelalter erfahren möchte, ist herzlich eingeladen, an dem etwa zweistündigen Rundgang teilzunehmen. Der Rundgang kostet sieben Euro für Erwachsene, Kinder sind frei. Der Treffpunkt ist unter den Rathaus-Arkaden am Marktplatz in Weil der Stadt.

Mit Kinderaugen durch die Stadt

Am Sonntag, den 06.06.2021 um 14:00 geht es wieder bei einer offenen Führung „mit Kinderaugen durch die Stadt“. Hier erfahren Kinder wie Eltern spielerisch eine Menge über die ehemalige freie Reichsstadt. Neben der Besichtigung der bekannten Sehenswürdigkeiten geht es auch ein Stück über den alten Wehrgang auf der historischen Stadtmauer, vorbei am ehemaligen Verlies. Nichts Neues zu entdecken? Da täuschen Sie sich schwer! Wüssten Sie zum Beispiel, wie viele Kinder sich um die Kirchplatzlinde herum stellen müssen, um diese komplett zu umfassen? Die Führung ist für Familien mit Kindern ab 7 Jahren besonders geeignet und beginnt bei der Großen Linde, Kirchplatz St. Peter und Paul Kirche.

Negativer Schnelltest nötig

Bitte beachten Sie, dass eine Teilnahme nur nach vorheriger Ticketbuchung unter www.weil-der-stadt.de oder in der Stadt- und Tourist Information möglich ist. Zur Teilnahme ist der Nachweis eines negativen Schnelltestergebnisses erforderlich, der nicht älter als 24 Stunden ist. Geimpfte und Genesene sind von der Pflicht eines negativen Coronatests befreit, wenn sie einen entsprechenden Nachweis vorlegen. Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen beschränkt, ein Mund- und Nasenschutz ist von jedem Gast mitzuführen.




Unsere Empfehlung für Sie