Weil im Schönbuch Radfahrerin auf B 464 verunglückt

Von rmu 

Eine 67-jährige Radfahrerin ist auf der B464 bei Weil im Schönbuch von einem Auto erfasst worden. Auf demselben Abschnitt war im vergangenen Jahr ein Pedelec-Fahrer tödlich verunglückt.

Die Frau wurde schwer verletzt.Foto: Symbolbild/dpa

Böblingen - Mit schweren Verletzungen ist eine 67-jährige Radfahrerin am Dienstag in ein Krankenhaus gebracht worden.

Die Frau hatte um 13.40 Uhr vom sogenannten Franzen­sträßle aus die B 464 bei Weil im Schönbuch (Kreis Böblingen) überqueren wollen. Dabei übersah sie offenbar aus Unachtsamkeit den Mercedes einer 56 Jahre alten Frau, die in Richtung Tübingen unterwegs war. Das Auto erfasste die Radfahrerin, die zuerst auf die Motorhaube und dann in den Grünstreifen neben der Fahrbahn stürzte. Der Mercedes kam dort ebenfalls zum Stehen. Während der Unfallaufnahme war die Bundesstraße rund eine Stunde lang voll gesperrt. Der Mercedes wurde abgeschleppt, der Schaden beträgt rund 5000 Euro.

Auf demselben Abschnitt der Bundesstraße ist im Juli des vergangenen Jahres ein Radfahrer ums Leben gekommen. Der 80-Jährige hatte mit seinem Pedelec die Bundesstraße überqueren wollen und ebenfalls ein Auto übersehen. Er starb noch an der Unfallstelle.