Weilheim an der Teck Autofahrer mit über drei Promille gestoppt

Von Patrick Kuolt 

Die Polizei hat einem stark betrunkenen Autofahrer am Samstag in Weilheim an der Teck (Kreis Esslingen) den Führerschein abgenommen. Ein Atemalkoholtest bei dem 48-Jährigen hatte einen Wert von über drei Promille ergeben.

Der stark alkoholisierte Autofahrer war von einem Zeugen an einer Tankstelle in Weilheim gestoppt und bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten worden (Symbolbild). Foto: dpa/Uwe Anspach
Der stark alkoholisierte Autofahrer war von einem Zeugen an einer Tankstelle in Weilheim gestoppt und bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten worden (Symbolbild). Foto: dpa/Uwe Anspach

Weilheim an der Teck - Die Polizei hat am frühen Samstagnachmittag einen erheblich betrunkenen Autofahrer aus dem Verkehr gezogen. Der 48-Jährige war mit einem Dacia Sandero gegen 13 Uhr auf der B 297 unterwegs, als ein aufmerksamer Zeuge, der hinter dem Mann fuhr, wegen der auffälligen Fahrweise seines Vordermannes die Polizei verständigte.

Dessen Fahrt erstreckte sich über Ohmden, Jesingen und Holzmaden bis zu einer Tankstelle in Weilheim. Dort gelang es dem Zeugen, dem stark betrunkenen 48-Jährigen den Fahrzeugschlüssel abzunehmen und ihn bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten.

Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über drei Promille. Der betrunkene Autofahrer musste sich deshalb zudem einer Blutentnahme unterziehen und seinen Führerschein abgeben. Das Polizeirevier Kirchheim sucht unter der Telefonnummer 07021/501-0 Zeugen, denen das Fahrzeug aufgefallen ist oder die von dessen Fahrweise gefährdet wurden.




Unsere Empfehlung für Sie