Anzeige

Weinkolumne Lesestoff Fülliger Roter

Von StZ 

Guter Rotwein kann auch aus dem Supermarktregal kommen. Besonders wahrscheinlich ist das, wenn man wie unsere Weinrunde einen Roten aus dem Remstalmarkt holt.

Guter Rotwein kann auch aus dem Supermarkt kommen. Foto: AP
Guter Rotwein kann auch aus dem Supermarkt kommen. Foto: AP

Weinstadt - Wein aus der Vinothek, Wein beim Discounter – wer sich mit einem ordentlichen Tropfen versorgen will, der hat natürlich neben dem Besuch beim Produzenten diverse Möglichkeiten. Wer sich vor Ort einen Überblick verschaffen will, was an edlen oder auch günstigen Tropfen insgesamt so alles zu haben ist und was es womöglich an interessanten neuen Kreationen gibt, der hat als recht umfassende Möglichkeit der Weinrecherche auch den Lebensmittelfachhandel, wo so mancher Händler über eine sehr ordentliche Weinabteilung verfügt. Im Remstal darf sich sogar der Rewe-Markt Aupperle zu Fellbach mit dem Titel der bundesweit besten Weinabteilung schmücken.

Wenige Kilometer remsaufwärts steht ihm die Weinecke beim Feinkost Mack in Weinstadt in nichts nach. Dort ist unter anderem so ziemlich alles vertreten, was im Remstal und drumrum Rang und Namen hat. Und weil man beim Mack auch Verbindungen zu den Weinmachern hat, steht dort in schöner Regelmäßigkeit eine Sonderabfüllung mit Empfehlung passender Gerichte.

Nach dem weißen Tropfen zum Spargel ist das derzeit eine richtig schön kraftvolle rote Cuvée namens Rubeus, die zu ebenfalls kräftigen Fleischgerichten empfohlen wird. Rubeus hält, was der Fachhändler verspricht. Ein dichter, fruchtiger, dabei angenehm trockener Tropfen – von der Art darf es beim Laden vor meiner Haustür ruhig noch die eine oder andere Sonderedition geben.

Das Urteil der StZ-Weinrunde: Kathrin Haasis: Die Cuvée hält, was sie mit ihrem Namen verspricht: Dieser Rubens ist ein recht fülliger Tropfen mit einem üppigen Duft zu einem vergleichsweise schmalen Preis. Auf manchen mag die Komposition allerdings überkandidelt wirken.

Holger Gayer: Tatsächlich ist das eine sehr ordentliche Angelegenheit, obwohl dieser Cuvée neben dem Spätburgunder auch der von mir wenig geliebte Dornfelder beigemischt ist. Trotzdem macht der Wein Spaß, er ist rund, fruchtig und gehaltvoll.