Weinstadt Polizist bei Streit angegriffen

Von zin 

Ein 21-Jähriger randaliert in der Wohnung seiner Eltern, die in ihrer Not die Polizei alarmieren. Doch der betrunkene junge Mann lässt sich auch von den Beamten nicht beruhigen – im Gegenteil.

Die Polizei in Weinstadt musste zu einem häuslichen Streit ausrücken (Symbolbild). Foto: dpa
Die Polizei in Weinstadt musste zu einem häuslichen Streit ausrücken (Symbolbild). Foto: dpa

Weinstadt - Ein 21-jähriger Mann hat in der Nacht zum Freitag bei einem Hausstreit in Weinstadt (Rems-Murr-Kreis) einen Polizisten angegriffen. Laut der Polizei war diese um 1.30 Uhr vom Vater über Notruf alarmiert worden, nachdem der Sohn in der Wohnung unter Alkoholeinfluss randaliert hatte. Da er sich in Gegenwart der Polizisten nicht beruhigen ließ und Drohungen gegen seine Mutter aussprach, sollte er in Gewahrsam genommen werden.

Als er zur Wohnungstüre lief, versetzte er einem Polizisten mit dem Ellenbogen unvermittelt einen Stoß in den Bauch. Der Beamte blieb dank der getragenen Schutzausstattung unverletzt. Anschließend wurde der 21-Jährige überwältigt. Er musste auf richterliche Anordnung die Nacht in der Zelle des Polizeireviers Waiblingen verbringen.




Veranstaltungen