Weissach im Tal 1500 Liter Heizöl laufen aus

Bei der Betankung sind am Montag etwa 1500 Liter Heizöl ausgelaufen (Symbolbild). Foto: dpa-Zentralbild
Bei der Betankung sind am Montag etwa 1500 Liter Heizöl ausgelaufen (Symbolbild). Foto: dpa-Zentralbild

Am Montagvormittag will ein Heizöl-Lieferant einen Tank in einem Wohnhaus in Weissach im Tal befüllen – benutzt aber offenbar einen falschen Tankstutzen.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Weissach im Tal - Bei der Betankung einer Heizölanlage an einem Wohnhaus in der Mörikestraße in Weissach im Tal (Rems-Murr-Kreis) sind am Montagvormittag etwa 1500 Liter Heizöl ausgelaufen. Nach ersten Informationen von Fachleuten des Landratsamtes Rems-Murr sind jedoch keine gravierenden Umweltschäden zu erwarten.

Ein Tankwagenfahrer wollte laut Polizei am Montagvormittag einen Öltank in einem Wohnhaus befüllen, obwohl die Bewohner nicht zuhause waren. Dabei hat er fälschlicherweise einen Tankstutzen zur Betankung angeschlossen, der schon seit geraumer Zeit an dem Wohngebäude außer Betrieb war. Da die Tankleitung im Gebäude ins Leere ging, lief das Heizöl auf direktem Weg über die Kanalisation zur Kläranlage. Dort konnte an einem Vorklärbecken das ausgelaufene Heizöl abgefangen und das kontaminierte Schmutzwasser mittels eines Tankwagens abgesaugt werden.

Die örtliche Feuerwehr war nach dem Vorfall zusammen mit Fachleuten der Umweltbehörde des Landratsamtes zur Gefahrenbeseitigung im Einsatz. Deren Einschätzungen nach können in den kommenden Tagen weitere Geruchsbelästigungen entlang der betroffenen Kanalisation auftreten. Der Schaden am Wohngebäude ist derzeit noch unklar.




Unsere Empfehlung für Sie