Welt-Yoga-Tag 2018 Tausende Yogafans zelebrieren die Verrenkung

Von aim 

Zum Weltyogatag am 21. Juni kommen Zehntausende Menschen zusammen, um an öffentlichen Yogastunden teilzunehmen. Ob Sonnengruß oder Kobra: Wir zeigen die skurrilsten Bilder aus der Heimat des Yoga.

Ein bunter Teppich aus Yogis auf einem Schiffsdeck. Foto: AFP 19 Bilder
Ein bunter Teppich aus Yogis auf einem Schiffsdeck. Foto: AFP

Neu-Delhi - Yoga soll entspannen, meditativ wirken und im weiteren Sinne einen Weg zur Selbsterkenntnis ebenen. Doch nicht nur Yogafans, auch die Vereinten Nationen (UNO) schreiben den Praktiken eine sehr hohe gesundheitliche Bedeutung zu, und erklärten deshalb den 21. Juni zum internationalen Tag des Yoga.

Indischer Premierminister auf der Yogamatte

Die philosophische Lehre stammt aus Indien und soll durch körperliche und geistige Übungen die Konzentration fördern. Wer Yoga-Haltungen namens Hund, Kobra oder Krieger jahrelang wiederholt und die richtigen Atemtechniken anwendet, soll sich seinem Körper näher fühlen.

Zum Weltyogatag 2018 kamen Yoga-Fans zusammen, um gemeinsam Yoga zu machen. Besonders in Indien, der Heimat des Yoga, wurden öffentliche Übungsstunden gehalten. In Dehradun, nördlich von Neu-Delhi, dehnte sich sogar der indische Premierminister Narendra Modi auf seiner Yogamatte.