Die knapp 100 Artisten fiebern der Premiere am Donnerstag entgegen. Im Zelt gibt es letzte Vorbereitungen auf dem Cannstatter Wasen.

Nun ist es wieder soweit: Nach zwei Jahren Zwangspause wegen der Pandemie feiert der Weltweihnachtscircus an diesem Donnerstag seine 28. Premiere mit knapp 100 zumeist preisgekrönten Artisten aus aller Welt. An diesem Mittwoch ist Generalprobe. Die Akteure freuen sich: „Es ist fast alles fertig vorbereitet. Am Montag sind alle restlichen Artisten angereist“, berichtet Hubert Breukers, der Sprecher des Veranstalters Stardust Circus International. Die Artisten seien froh, wieder auftreten zu dürfen. Wegen der Pandemie konnten sie das weltweit nicht. Bereits im vorigen Jahr hatte das Unternehmen ein größeres Zelt für 3000 Besucher gekauft, um die strengen Hygienevorschriften zu erfüllen. Doch im Dezember 2021 hatten sich die Vorgaben nochmals geändert, so dass die Vorstellungen ausfielen. Die Vorbereitungen für den Zeltaufbau sind Mitte November gestartet. „Es hat ohne Verzögerungen geklappt, weil wir zum Glück schönes Wetter hatten“, sagt Breukers. Auch Arnulf Woock vom örtlichen Veranstalter, dem Music Circus Concertbüro, pflichtet ihm bei: „Man spürt viel Erleichterung, dass es losgehen kann“. Im Zuge der Pandemie wurde das Zelt mit neuen Ventilatoren ausgestattet. Eine Maskenpflicht besteht im Zelt nicht. „Es wird entsprechend den offiziellen Vorgaben gehandhabt“, so Woock. Wer einen Mund-Nasen-Schutz tragen möchte, kann das tun. Übrigens erleben die Besucher, wenn sie durch den Haupteingang kommen, die Manege in dem neuen Zelt in einer neuen Anordnung: Der Artisteneingang befindet sich nun auf der rechten Seite statt an der Stirnseite. Auch das Zirkusrestaurant der Familie Pino Esposito im Vorzelt wird wieder geöffnet haben. Für die Vorstellungen des Zirkus, der bis zum 8. Januar gastiert, gibt es noch Karten. Neu sind Matinée-Vorstellungen um 11 Uhr am 27. und 28. Dezember. Die Eintrittskarten sind zugleich VVS-Karten. Die Premiere ist wieder eine Benefizveranstaltung für das Olgäle.

Karten für 28 bis 68 Euro gibt es beim Circus-Telefon unter der Rufnummer 0711/6744770.