Weltwirtschaftsforum in Davos Prinz Charles trifft sich mit Greta Thunberg

Von red/dpa 

Es ist ein Treffen, das mit Spannung erwartet wird: Der 71-jährige Thronfolger und die 17 Jahre alte Klimaaktivistin treffen beim Weltwirtschaftsforum in Davos aufeinander. Der Royal hat beim Klima eine klare Haltung.

Setzt sich für das Klima ein: Prinz Charles aus dem britischen Königshaus. (Archivbild) Foto: dpa/Victoria Jones
Setzt sich für das Klima ein: Prinz Charles aus dem britischen Königshaus. (Archivbild) Foto: dpa/Victoria Jones

London - Der britische Thronfolger Prinz Charles (71) wird beim Weltwirtschaftsforum in Davos am Mittwoch zu erstem Mal mit der schwedischen Klimaaktivistin Greta Thunberg (17) zusammentreffen. Das teilte das Clarence House, der Sitz des Prince of Wales in London, per Twitter mit.

Charles warnt bereits seit vielen Jahren vor der Klimaerwärmung und sollte am Mittwoch eine Rede bei der jährlichen Konferenz in dem Schweizer Skiort halten. Laut vorab verbreiteten Auszügen der Ansprache fordert der britische Royal, dass Konsumenten künftig besser über die Nachhaltigkeit und Klimaverträglichkeit von Produkten aufgeklärt werden sollen.

Thunberg hatte sich bereits am Dienstag beim Weltwirtschaftsforum zu Wort gemeldet. Sie warf den Unternehmenschefs, Politikern und Gesellschaftsvertretern Untätigkeit vor und legte sich dabei indirekt mit US-Präsident Donald Trump an, der die Warnungen vor der Klimakrise als Schwarzseherei und Pessimismus abtat.




Unsere Empfehlung für Sie