Wendlingen Motorradfahrer schwer verletzt

  Foto: dpa
  Foto: dpa

Ein 25-jähriger Motorradfahrer hat sich am Montagnachmittag auf der B 313 bei einem Unfall so schwer verletzt, dass er mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden musste. Die B 313 musste voll gesperrt werden.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Wendlingen - Mit einem Rettungshubschrauber ist am Montagnachmittag gegen 14.50 Uhr in der Nähe von Wendlingen ein schwer verletzter Motorradfahrer in eine Klinik geflogen worden. Der 25-Jährige hatte laut der Polizei mit seiner Honda die Bundesstraße  313 in Richtung Nürtingen befahren und zu spät bemerkt, dass die Fahrzeuge kurz vor der Anschlussstelle Köngen Nord abbremsten. Er prallte mit seiner Maschine gegen den Audi TT einer 26-Jährigen.

B 313 musste für die Unfallaufnahme gesperrt werden

Dabei verletzte er sich so schwer, dass er nach einer notärztlichen Erstversorgung vor Ort mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden musste. Damit der Hubschrauber landen konnte, musste die Bundesstraße 313 in Richtung Nürtingen komplett gesperrt werden. An dem Motorrad entstand ein Totalschaden in Höhe von etwa 2000 Euro.




Unsere Empfehlung für Sie