Werbung in eigener Sache: Popstars sagen Regen an Lady Gaga und Ariana Grande als Wetterfrösche

Von red/dpa 

Nach der Wettervorhersage von Lady Gaga und Ariana Grande regnet es kräftig. Die Sängerinnen traten beim TV-Sender „Weather Channel“ als Wetterfrauen auf. Ob sie wohl umschulen wollen?

Die Popsängerinnen Lady Gaga und Ariana Grande haben sich als Wetterfrösche verkleidet und dem TV-Publikum nichts als Regen angesagt – ein Werbegag anlässlich Lady Gagas neuem Album. Foto: Greg Allen/Chris Pizzello/Invision
Die Popsängerinnen Lady Gaga und Ariana Grande haben sich als Wetterfrösche verkleidet und dem TV-Publikum nichts als Regen angesagt – ein Werbegag anlässlich Lady Gagas neuem Album. Foto: Greg Allen/Chris Pizzello/Invision

Los Angeles - Nach der Wettervorhersage von Lady Gaga (34) und Ariana Grande (26) regnet es kräftig. Die beiden Sängerinnen traten am Mittwoch, 27. Mai, beim TV-Sender „The Weather Channel“ als Wetterfrauen auf. „Heute gießt es in Strömen. Wir sind völlig durchnässt“, sagt Lady Gaga in dem Videoclip, mit riesiger Sonnenbrille unterm Regenschirm. Grande, aus Beverly Hills dazu geschaltet, berichtet von „sintflutartigen“ Niederschlägen. Den ganzen Sommer über werde es regnen, prophezeit die Sängerin. Am Ende des Videos sieht man, wie Helfer mit Schläuchen Wasser auf die Regenschirme spritzen.

Das Geplänkel der beiden Popstars ist ein Werbegag für ihr gemeinsames Lied mit dem Titel „Rain on Me“. Am vorigen Freitag, 22. Mai, hatten sie das dreiminütige Video zu der Single ins Netz gestellt. Bei strömendem Regen tanzen die Stars in pinken und schwarzen Latex-Outfits mit einem Backup-Ensemble vor einem düsteren, futuristischen Hintergrund.

Der Song „Rain on Me“ ist die zweite Single von Lady Gagas neuem Album „Chromatica“, das am Freitag, 29. Mai auf den Markt kommen soll. Unter den Titeln sind auch gemeinsame Songs mit Elton John („Sine From Above“) und der südkoreanischen Girlgroup Blackpink („Sour Candy“).




Unsere Empfehlung für Sie