Weshalb Podcasts immer beliebter werden Netflix auf die Ohren

Von Melanie Maier 

Die Moderatorin Anne Will hört sie beim Joggen, Kanzlerin Angela Merkel macht sie sogar selbst: Podcasts. Doch warum sind die Audio-Sendungen mittlerweile so beliebt? Vom Weg eines Nischenmediums in die Mitte der Gesellschaft.

Sie wünschen, wir spielen: Mit Podcasts kann man sich wunderbar die Zeit vertreiben. Foto: franz12 - stock.adobe.com
Sie wünschen, wir spielen: Mit Podcasts kann man sich wunderbar die Zeit vertreiben. Foto: franz12 - stock.adobe.com

Stuttgart - Bei ihr sei es so: Dank des Kriminalpodcasts „Verbrechen“ sei sie diese Frau geworden, die mit Kopfhörern durch die Gegend jogge und andauernd so etwas wie „oh boah“, „oh nein“, „wie brutal“, „krass“ sage, schrieb Anne Will vor Kurzem auf Twitter. So ergeht es sicher nicht nur der Talkshow-Moderatorin.