Wettbewerb für Schülerzeitungen „Bumerang“ holt den ersten Platz

Von kle 

Würmtalschule räumt beim Wettbewerb für Schülerzeitschriften ab.

Das Team der Schülerzeitung „Bumerang“. Foto: Würmtalschule
Das Team der Schülerzeitung „Bumerang“. Foto: Würmtalschule

Weil der Stadt - Die Schülerzeitung „Bumerang“ von der Würmtalschule Merklingen (Grund- und Werkrealschule) hat beim Schülerzeitschriftenwettbewerb des Kultusministeriums wieder mal abgeräumt: Insgesamt 42 Redaktionen aus allen Schularten haben sich an dem Wettbewerb 2017 beteiligt, fünf haben einen ersten Preis erhalten, darunter die Würmtalschule. Ein weiterer Gewinner kommt ebenfalls aus dem Kreis Böblingen: Die Gottlieb-Daimler-Schule 1 in Sindelfingen mit der Zeitschrift „Kokoš“.

Bei der Verleihung im Kultusministerium lobte Kultusstaatssekretär Volker Schebesta das hohe journalistische Niveau der prämierten Schülerzeitschriften und betonte ihre Bedeutung für das Schulleben, berichtet Bernhard Rössle von der Würmtalschule. Die Jury, die über die Gewinner entschied, bestand unter anderem aus Beauftragten der Schülermitverwaltung und Vertretern des Kultusministeriums. In die Bewertung flossen zum Beispiel die Themenvielfalt, Stilformen und journalistisches Niveau ein, aber auch die Frage, wie sehr die Zeitschrift auf die Schule und die Schüler bezogen ist. Der erste Preis des Wettbewerbs ist mit 300 Euro dotiert.