"Wetten, dass..?" Thronfolger für König Thomas gesucht

Von Ulla Hanselmann 

Wer wird Thomas Gottschalk als „Wetten, dass..?“-Moderator beerben? Jörg Pilawa und Hape Kerkeling werden als Favoriten gehandelt.
   

Potenzielle Nachfolger: Musterschüler Jörg Pilawa (rechts, hier als Gast bei Wetten, dass..?)und...  Foto: dapd 2 Bilder
Potenzielle Nachfolger: Musterschüler Jörg Pilawa (rechts, hier als Gast bei "Wetten, dass..?")und... Foto: dapd

Stuttgart - Thomas Gottschalk erhält am Donnerstag in Marl den Grimmepreis für sein Lebenswerk. Wer wird ihn als „Wetten, dass..?“-Moderator beerben? Jörg Pilawa und Hape Kerkeling werden als Favoriten gehandelt. Ein Kandidatencheck.

Persönlichkeit

Charme hat er zweifellos, allerdings von der Sorte, die bei reiferen Damen gut ankommt. Aber die gehören schließlich zum Stammpublikum des ZDF. Irgendwie hat es der 45-Jährige fertiggebracht, dass das Adjektiv nett im Zusammenhang mit ihm wie eine Beleidigung klingt.

Ecken und Kanten? Danach sucht man beim ewig jungenhaften Jörg fast vergeblich. Zwei abgebrochene Studien und einen Kibbuz-Aufenthalt, mehr Rebellion war nicht, dafür Familiensinn, soziales Engagement, gelebter Glaube - alles schön konsensfähig.

Showmasterqualitäten

Der Musterschüler des deutschen Fernsehens moderiert alles, was ihm in die Quere kommt, ob Unterhaltungsshow, Talkrunde oder Quizsendung. Für Kritiker ist dies ein Indiz von Konturlosigkeit; wer wohlwollender gesinnt ist, macht seinen Fleiß und seinen Ehrgeiz dafür verantwortlich.

Auch für diese Charakterzüge ist er oft gescholten worden, doch bei "Wetten, dass..?" dürften sie dazu führen, dass der Moderator sich für seine Gäste ehrlich interessiert, ohne sie dabei zu begrapschen.

Witz

Die Schwachstelle im ansonsten tadellosen Pilawa-Profil. Spontane und auch mal ätzende Komik, überraschende Witze, mit diesen Unterhaltungszutaten darf man beim Überallmoderator nicht rechnen. Pilawa steht für Fernsehen im Weichspülgang. Vorteil: Tritte ins Fettnäpfchen sind von ihm nicht zu erwarten.

Publikumsgunst

Als Quizonkel hat er seine Fangemeinde, für die ARD war er ein Quotengarant. Doch als Gottschalk-Nachfolger will ihn keiner haben, bei Umfragen rangiert er auf den hinteren Plätzen.

TV-Business

Pilawa ist nicht so harmlos, wie er aussieht. Bei seinem Wechsel von der ARD zum ZDF hat er sich wohl ausbedungen, erster Ansprechpartner bei der Suche nach einem Thronfolger für Thomas I. zu sein. Und seine Produktionsfirma Herr P. schickt sich an, im TV-Geschäft eine große Nummer zu werden - zum Beispiel bei einer neuen Samstagabendshow?

Fazit

Jörg Pilawa hat sich bestens in Stellung gebracht, und gleicht Schwächen mit Taktik aus. Damit scheint das Ende des Wettklassikers besiegelt: Ein Weiter-so an Gottschalks Platz auf dem Sofa käme einem Genickschuss gleich, hat Pilawa gesagt. Das ZDF wird die Samstagabendunterhaltung trotzdem nicht neu erfinden.