Wetter in Baden-Württemberg Kleiner Lichtblick an Pfingsten

Von red/dpa/lsw 

Wechselhaft und unbeständig: So wird das Wetter vor Pfingsten in Baden-Württemberg. Gegen Pfingstmontag soll es laut Deutschem Wetterdienst jedoch einen Lichtblick geben.

Das Wetter im Südwesten wird vor Pfingsten recht wechselhaft. Foto: dpa-Zentralbild
Das Wetter im Südwesten wird vor Pfingsten recht wechselhaft. Foto: dpa-Zentralbild

Stuttgart - Ein Mix aus Sonne und Wolken, dazu örtlich Schauer und Gewitter - Vor dem langen Pfingstwochenende präsentiert sich das Wetter im Südwesten weiter wechselhaft. Immerhin: „Der Donnerstag wird trockener“, sagte Thomas Schuster, Meteorologe des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Stuttgart, am Mittwoch. Nur im Bergland und in Oberschwaben erwartet der Experte örtlich noch Regenschauer und vereinzelte Gewitter.

Allerdings sollen diese nicht mehr so stark ausfallen wie an den Tagen zuvor. Das hat aus Meteorologen-Sicht auch mit den gesunkenen Temperaturen zu tun: „Es hat sich bereits deutlich abgekühlt“, sagte der DWD-Experte. Im Südschwarzwald werden am Donnerstag 14 Grad erreicht, am nördlichen Oberrhein soll sogar wieder die 20 Grad-Marke geknackt werden.

Besserung gegen Pfingstmontag

Am Freitag wird es in den nördlichen Landesteilen Baden-Württembergs zunehmend freundlicher. „Fünf bis sechs Stunden Sonne sind dann drin“, sagte der DWD-Meteorologe. Südlich der Donau muss dagegen weiter mit Regenschauern gerechnet werden. Die Temperaturen sollen dann bei 15 Grad im Bergland und bis zu 22 Grad an der Tauber liegen. Am Pfingstwochenende bleibt es laut DWD im Norden trocken und von Pfingstmontag an soll es wieder wärmer werden.