Wetter in Baden-Württemberg Erst Sonne, dann Unwetter - bis 28 Grad

Von red/dpa 

Der sonnige Vormittag täuscht: Schon ab dem Mittag brauen sich Unwetter zusammen – und können neben Gewittern auch Starkregen bringen.

Über Stuttgart braut sich was zusammen. Foto: Andreas Rosar Fotoagentur-Stuttg/Andreas Rosar Fotoagentur-Stuttg
Über Stuttgart braut sich was zusammen. Foto: Andreas Rosar Fotoagentur-Stuttg/Andreas Rosar Fotoagentur-Stuttg

Stuttgart - Der Samstag in Baden-Württemberg hat sonnig begonnen - doch ab Mittag bahnen sich langsam Unwetter an. Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) kann es dann bereits zu einzelnen Gewittern kommen - und abends vor allem im Süden des Landes vermehrt. Auch Starkregen ist möglich. Die erwarteten Höchsttemperaturen liegen zwischen 19 Grad im Südschwarzwald und 28 Grad an der Tauber. 

In der Nacht auf Sonntag ist es stark bewölkt bis bedeckt. Die Gewitter ziehen dann Richtung Norden und bringen Starkregen, Sturmböen und Hagel mit. In der Mitte und im Süden von Baden-Württemberg müsse mit anhaltendem unwetterartigem Starkregen gerechnet werden, so die Prognose. 




Unsere Empfehlung für Sie