Wetter in Baden-Württemberg Sommer lässt weiter auf sich warten

Auch am Montag verbessert sich das Wetter nicht. (Symbolfoto) Foto: Lichtgut/Max Kovalenko
Auch am Montag verbessert sich das Wetter nicht. (Symbolfoto) Foto: Lichtgut/Max Kovalenko

Auch zum Wochenstart zeigt sich das Wetter im Südwesten nicht von seiner besten Seite. Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte, wird es am Montag überwiegend wolkig, oft gibt es Schauer.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Das Wetter im Südwesten bleibt auch zu Beginn der neuen Woche ungemütlich. Am Montag wird es überwiegend wolkig, oft gibt es Schauer, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte. Vor allem im Osten des Landes seien auch kräftige Gewitter möglich. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen 18 Grad im Bergland und 23 Grad an der Tauber.

Den Wetter-Experten zufolge bleibt der Himmel über Baden-Württemberg am Dienstag überwiegend grau. Im Tagesverlauf soll es Schauer geben, örtlich kann es auch gewittern. Die Höchsttemperaturen erreichen 18 bis 23 Grad. Am Mittwoch bleibt es laut DWD im Westteil des Landes meist trocken. Bei 19 bis 26 Grad wechseln sich Sonne und Wolken ab. Im östlichen Landesteil seien Schauern und Gewitter möglich.


Sonntagnachmittag wieder Starkregen erwartet

Für Sonntagnachmittag hatten die Meteorologen ebenfalls Gewitter mit Starkregen erwartet. Nahe der bayerischen Grenze sollten in diesem Fall bis zu 35 Liter Regen pro Quadratmeter fallen.

In den vergangenen Tagen hatte es in Baden-Württemberg immer wieder teils heftige Gewitter gegeben. Starker Regen hatte etwa auf einer Tunnelbaustelle in Stuttgart ein Gerüst unterspült. Die Wassermassen rissen am Freitag mehrere Arbeiter mit sich, ein 65-Jähriger starb.

Unsere Empfehlung für Sie