Wetter in Stuttgart Der Frühling kommt nicht in die Puschen

Die Magnolien am Stuttgarter Schlossplatz sorgen für Frühlingsgefühle – aber es bleibt kühl. Foto: LICHTGUT/Leif Piechowski
Die Magnolien am Stuttgarter Schlossplatz sorgen für Frühlingsgefühle – aber es bleibt kühl. Foto: LICHTGUT/Leif Piechowski

Auch die nächsten Tage nimmt der Lenz in der Landeshauptstadt nicht wirklich an Fahrt auf. Es bleibt kühl, mit Schauern, aber auch Sonne.

Digital Unit : Theresa Schäfer (the)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - „Wann wird’s mal wieder richtig Sommer?“, fragte der Entertainer Rudi Carrell 1975. Wann wird’s endlich Frühling?, werden sich analog dazu derzeit viele fragen. „Wir brauchen noch Geduld“, lautet die Antwort von Paul Dilger, Meteorologe beim Deutschen Wetterdienst (DWD) in Stuttgart. Auch die nächsten Tage nimmt der Lenz in der Landeshauptstadt nicht wirklich an Fahrt auf.

„Bis Freitag bleibt es bei einstelligen Temperaturen“, sagt Dilger. „Mehr als sieben bis acht Grad sind nicht drin.“ Am Wochenende wird es mit zehn bis elf Grad Höchsttemperatur in Stuttgart nur unwesentlich wärmer, Anfang nächster Woche kann das Thermometer auf 14 Grad maximal klettern. Keine besonders beeindruckenden Werte – insbesondere weil die Stuttgarter vor Ostern schon fast frühsommerliches Wetter genießen durften.

„Arktische Luft direkt aus Skandinavien“

Ein Hochdruckgebiet über Großbritannien und ein Tief über Mitteleuropa sind schuld daran, dass der Frühling bei uns nicht wirklich an Fahrt aufnehmen kann. „Sie sorgen für eine nördliche Strömung, die arktische Luft direkt aus Skandinavien zu uns bläst“, erklärt der Meteorologe. „Die beiden Hoch- und Tiefdruckgebiete sind sehr unbeweglich, daher ändert sich an unserem Wetter gerade auch kaum etwas.“

So bleibt es in Stuttgart beim typischen Aprilwetter: Mal scheint die Sonne, mal gibt es Schauer, bei generell kühlen, nur einstelligen Temperaturen. „Die Schauer kommen nach dem Zufallsprinzip runter. Je nachdem wie kräftig es regnet, können sich auch ein paar Schneeflocken oder Graupel darunter mischen.“




Unsere Empfehlung für Sie