Widerstand geleistet Alkoholisierter 30-Jähriger verletzt Polizeibeamten in Esslingen

Der alkoholisierte Mann  musste zu Boden gebracht und gefesselt werden. (Symbolbild) Foto: dpa
Der alkoholisierte Mann musste zu Boden gebracht und gefesselt werden. (Symbolbild) Foto: dpa

Ein alkoholisierter 30-Jähriger hat sich am vergangenen Samstagabend am Esslinger Bahnhof gegen die Maßnahmen der Polizei widersetzt. Dabei verletzte er einen Beamten an der Hand.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Esslingen - Ein 30-Jähriger hat am vergangenen Samstagabend gegen 19:30 Uhr am Esslinger Bahnhof Widerstand gegen die Polizei geleistet und dabei einen Beamten verletzt. Der alkoholisierte Mann wurde deshalb mit aufs Revier genommen.

Gruppe belästigt mehrere Reisende

Nach aktuellen Informationen der Polizei befand sich der 30-Jährige zunächst wohl zusammen mit mehreren Begleitern in einer S-Bahn der Linie S1 in Richtung Kirchheim. Die Gruppe soll dort sehr laut gewesen sein und mehrere andere Reisende belästigt haben. Einer der Fahrgäste alarmierte deshalb die Polizei.

Mann zu Boden gebracht und gefesselt

Am Bahnsteig 8 des Esslinger Bahnhofs konnten die Personen schließlich durch mehrere Einsatzkräfte angetroffen werden. Der 30-Jährige widersetzte sich dort jedoch den polizeilichen Maßnahmen und griff stattdessen einen der Beamten an. Schließlich musste der alkoholisierte Mann zu Boden gebracht und gefesselt werden, teilt die Polizei mit.

Ermittlungen gegen 30-Jährigen laufen

Der vorläufig Festgenommene wurde anschließend auf das Polizeirevier Esslingen verbracht. Durch den Vorfall wurde ein Beamter an der Hand verletzt, konnte seinen Dienst jedoch fortsetzen. Die Bundespolizei ermittelt nun gegen 30-Jährigen, der im Landkreis Göppingen wohnt, unter anderem wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung und des Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte.




Unsere Empfehlung für Sie