Wieder größeres Flüchtlingsunglück Boot kentert mit Kindern

Immer wieder kentern Flüchtlingsboote im Mittelmeer (Archivbild). Foto: AP
Immer wieder kentern Flüchtlingsboote im Mittelmeer (Archivbild). Foto: AP

Drei Holzschiffe mit rund 1500 Menschen sind am Mittwoch vor der libyschen Küste unterwegs gewesen. Eines der Boote ist gekentert. Dabei sind viele Menschen ums Leben gekommen.

Rom - Auf dem Mittelmeer hat sich wieder ein größeres Flüchtlingsunglück mit vielen Toten ereignet. Nach Angaben der italienischen Küstenwache wurden etwa 20 Leichen geborgen. Die Rettungsaktion sei fast abgeschlossen.

Die Hilfsorganisation MOAS erklärte, drei Holzschiffe mit rund 1500 Menschen seien am Mittwoch vor der libyschen Küste unterwegs gewesen. Eines der Boote sei gekentert. Rund 200 Menschen seien ins Wasser gefallen, darunter zahlreiche Kinder. „Das ist keine Szene aus einem Horrorfilm, das ist die Wirklichkeit vor den Toren Europas“, twitterte MOAS-Gründer Chris Catrambone.




Unsere Empfehlung für Sie