Wildlife Photographer of the Year Die besten Tierbilder 2019

Von  

Beim diesjährigen Wildlife Photographer of the Year sind wieder Zehntausende herausragende Landschafts- und Tierfotos eingesendet worden. Wir zeigen die preisgekrönten Bilder, die veranschaulichen, wie wunderschön unsere Welt ist.

Ein Gepard wird bei der Jagd von Wildhunden abgedrängt. Foto: Peter Haygarth 24 Bilder
Ein Gepard wird bei der Jagd von Wildhunden abgedrängt. Foto: Peter Haygarth

London - Für alle, die es angesichts aller ökologischen, politischen, gesellschaftlichen und persönlichen Problemen vergessen haben sollten: „Our World is beautiful“ – Unsere Welt ist wunderschön.

Das beweisen auch wieder die Beiträge zum diesjährigen Wildlife Photographer of the Year. Der vom Natural History Museum London Wettbewerb prämiert herausragende künstlerische Landschafts- und Tieraufnahmen.

Die besten Natur- und Tierfotografen 2019

Aus Zehntausenden Einsendungen von Kamera-Amateuren und -Profis hat die Jury des weltberühmten Museums Fotografien in den unterschiedlichen Kategorien ausgewählt und den Naturfotografen des Jahres sowie sein junges Pendant ausgezeichnet.

Lesen Sie hier: Preisgekrönte Fotos „What a Wonderful World“

„Pflanzenporträts, Unterwasserwelten, Tierfotografien oder Luftaufnahmen geben einen umfassenden Einblick in die Bandbreite der gegenwärtigen Tier- und Landschaftsfotografie“, heißt es seitens des Museums.

Natural History Museum London

Das Natural History Museum London verfügt nach eigenen Angaben über eine Sammlung von 70 Millionen Exponaten. Als führende Forschungsinstitution betreut es demnach wegweisende Projekte in fast 70 Ländern.

300 Wissenschaftler forschen in den Abteilungen des Museums, ihr Ziel: das Leben auf der Erde, die Ökosysteme und die Gefahren, die ihnen drohen, besser verständlich zu machen.

Lesen sie hier: Weltpresse-Foto 2018 – Die menschliche Seite von Flucht und Migration

Bildband erscheint im Knesebeck-Verlag

Der Knesebeck-Verlag in München präsentiert die 100 besten Tier- und Landschaftsbilder des Wildlife Photographer of the Year in einem opulenten Bildband „samt informativen Begleittexten, die die Entstehungsumstände der Fotografien spannend beschreiben“.

Wildlife. Fotografien des Jahres – Portfolio 29, 160 Seiten mit 150 farbigen Abbildungen, Knesebeck-Verlag München, 35 Euro.

Der Bildband ist ab dem 16. Oktober im Buch- und Online-Handel erhältlich.