Wilhelma Stuttgart Laternenlauf bei Eisbärin Corinna

Von bb 

Am Wochenende des 8./9. November können junge Wilhelmabesucher ihre eigene Tier-Laterne in der Wilhelmaschule basteln und auf einem abendlichen Laternelauf durch den zoologisch-botanischen Garten gleich ausprobieren.

Beim Laternebasteln am 8. und 9. November dienen die exotischen Tiere und Pflanzen der Wilhelma als Vorbild für viele der Motive.  Foto: Wilhelma
Beim Laternebasteln am 8. und 9. November dienen die exotischen Tiere und Pflanzen der Wilhelma als Vorbild für viele der Motive. Foto: Wilhelma

Stuttgart - Bei Einbruch der Dämmerung, wenn die Pforten der Wilhelma eigentlich geschlossen werden, können Kinder am kommenden Wochenende mit ihrer selbstgebastelten Tier-Laterne eine ganz besondere Runde durch den zoologisch-botanischen Garten in Stuttgart-Bad Cannstatt drehen.

Am 8. und 9. November können die jungen Besucher in der Wilhelmaschule ab 14 Uhr "tierische" Laternen basteln. Ob Gorilla, Elefant oder Tiger, die Mitarbeiter helfen gerne beim Kleben und Zusammenbauen. Zwei Euro fallen für Materialkosten (solange vorhanden) an, die Teilnahme ist im Eintrittspreis enthalten.

Gegen 17 Uhr ziehen die kleinen Laternenläufer dann mit einem Lied auf den Lippen gemeinsam mit ihren Eltern in Richtung Eisbärgehege, wo Bewohnerin Corinna den Laternenzug sicher neugierig beäugen wird. Weiter geht es an den Mähnenwölfen vorbei durch das kleine Mammutbaumwäldchen und wieder zurück zum Haupteingang. Jeder junge Laternenläufer muss einen Erwachsenen dabei haben. Auch Kinder, die eine eigene Laterne von zuhause mitbringen, sind auf dem Lauf durch die Wilhelma willkommen.




Unsere Empfehlung für Sie