Seit dem vergangenen Montag wird die Geislinger Windhündin Marie gesucht. Zuletzt wurde das Tier in Kuchen gesehen. Nun wird die Öffentlichkeit um Hilfe gebeten.

Am vergangenen Montagnachmittag ist in Geislingen, unweit des Friedhofs Heiligenäcker, die Windhündin Marie aus dem eingezäunten Grundstück ihrer Besitzer entwischt. Das zwölf Jahre alte Tier der Rasse Galgo Español ist seitdem verschwunden. Da die Suche der Besitzer erfolglos verlaufen ist, wurde inzwischen für die Öffentlichkeitsarbeit sogar der in Köln ansässige Verein Tierschutz Spanien eingespannt, der weiträumig nach Marie suchen lässt.

Die Galgo-Dame ist auffällig grau-braun gestromt, hat eine weiße Brust sowie weiße Beine und wirkt aufgrund ihres Alters manchmal ein wenig orientierungslos. Zuletzt gesehen wurde sie in Kuchen. Als die Suchenden dort eintrafen, war Marie aber wieder verschwunden. Da Windhunde auch im Alter einen großen Aktionsradius haben, kann sich das Tier inzwischen weit weg vom eigentlichen Zuhause befinden. Hinweise auf Marie werden unter 0 71 61/ 6 80 31 entgegengenommen.