Windkraftstandort Goldboden Umstrittenes geplantes Windkraftprojekt

Von  

Projekt:
Der Standort WN-34 liegt südlich von Winterbach auf einem Gelände am Rand des Schurwalds, das dem Land Baden-Württemberg gehört. Nachdem die Kommunalwind GmbH den Standort als unrentabel aufgegeben hatte, will die EnBW dort drei Windanlagen mit einer Leistung von jeweils 3,3 Megawatt aufstellen. Im Juli ist eine Infoveranstaltung geplant.

Bedenken: Kritiker befürchten Lärmbelästigung. Laut einem von der EnBW beauftragten Gutachten wird in den betroffenen Wohngebieten der gesetzliche Grenzwert von 45 Dezibel eingehalten. Die Furcht einiger Anwohner vor Infraschall ist dennoch groß. Laut dem Landratsamt stellen diese besonders tiefen Schallfrequenzen aber ab einem Abstand von 300 Metern keine Gefahr dar. Ein von Kritikern als fehlend bemängeltes Amphibiengutachten hat die EnBW kurzfristig nachgereicht. Ein in der Bürgerfragestunde angesprochenes Thema waren auch die Kosten für einen eventuellen Rückbau der Anlage. „Der Antragsteller muss eine Bürgschaft hinterlegen, die für den Rückbau ausreicht“, so der Bauamtsleiter Rainer Blessing. (




Veranstaltungen

Unsere Empfehlung für Sie