InterviewWinfried Kretschmann im Gespräch „Diesel-Fahrer nicht weiter belasten“

Von Yannik Buhl und Anne Guhlich 

Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann wirft der Bundesregierung im Interview eine fehlende Mobilitätsstrategie vor – und erklärt, was er von den steuerlichen Privilegien des Diesels hält.

Winfried Kretschmann fordert statt einer Abschaffung des steuerlichen Dieselprivilegs einen Preis auf den CO2-Ausstoß. Foto:  
Winfried Kretschmann fordert statt einer Abschaffung des steuerlichen Dieselprivilegs einen Preis auf den CO2-Ausstoß. Foto:  

Stuttgart - Baden-Württemberg ist vom Wandel in der Autoindustrie besonders stark betroffen. Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) spricht im Interview darüber, was notwendig ist, um die Veränderung zu gestalten.