Eine 24 Jahre alte Frau wird in Winnenden von zwei Jugendlichen angesprochen und bedroht. Einer der beiden hat ein 30 Zentimeter langes Sägemesser dabei.

Digital Unit: Jonathan Rebmann (reb)

Zwei teils bewaffnete Jugendliche haben am Sonntagabend versucht, einer Frau in Winnenden die Handtasche zu rauben. Laut Polizeibericht ereignete sich der Vorfall gegen 21.30 Uhr im Bereich der Gertrud-Bäumer-Allee auf dem Fußweg zum Klinikum Winnenden.

Die unbekannten Jugendlichen bedrohten die 24-jährige Frau mit einem langen Messer und forderten sie auf, ihre Handtasche herauszugeben. Doch sie weigerte sich. Daraufhin schlug ihr einer der Täter mit der flachen Hand ins Gesicht. Dennoch konnte die Frau in dem folgenden Gerangel den Raub verhindern, sodass die Jugendlichen ohne Beute flüchteten. Das Opfer wurde dabei leicht verletzt.

Ein Täter war mit einem Sägemesser bewaffnet

Die Polizei hat eine Beschreibung der gesuchten Jugendlichen veröffentlicht: Die beiden jungen Männer sollen rund 16 bis 17 Jahre alt sein. Sie trugen schwarze Hosen, weiße Shirts und verdeckten ihre Gesichter mit schwarzen Schals.

Das Sägemesser ist etwa 30 Zentimeter lang und hat einen neongelben Griff. Wer kann Hinweise zu der Tat geben? Die Polizei bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 0 73 61/58 00 bei der Dienststelle zu melden.