Wir schützen unsere Informanten! So treten Sie sicher mit der Stuttgarter Zeitung in Kontakt

Wenn Sie uns Informationen oder Dokumente zukommen lassen wollen, aber sicher sein müssen, dass Sie nicht als Informant entdeckt werden können, empfehlen wir Ihnen folgende Vorgehensweisen.

Wenn Sie uns Informationen oder Dokumente zukommen lassen wollen, aber sicher sein müssen, dass Sie nicht als Informant entdeckt werden können, empfehlen wir Ihnen folgende Vorgehensweisen.

Schicken Sie uns wichtige Dokumente oder Unterlagen nie per E-Mail. Brennen Sie diese auf eine CD oder speichern die Informationen auf einem USB-Stick. Bewahren Sie eine Kopie an einem sicheren Ort auf. Die andere schicken Sie uns: Redaktion Stuttgarter Zeitung, Plieninger Straße 150, 70567 Stuttgart. Ein persönliches Treffen mit einem unserer Redakteure an einem sicheren Ort ist allerdings der beste Weg: Übergeben Sie die Dokumente persönlich. Sie können außerdem Dokumente an der Pforte des Pressehauses abgeben, mit klarer Adressierung des Empfängers.

Wenn Sie doch per E-Mail Kontakt aufnehmen wollen, schreiben Sie uns am besten von einem Internetcafé aus, nutzen Sie dafür eine eigens eingerichtete E-Mail-Adresse, ohne Ihren richtigen Namen zu verwenden. Alternativ benutzen Sie ein Mobiltelefon mit einer Prepaid-Karte, die nicht auf Ihren Namen gekauft wurde. Kontaktieren Sie uns nie von Ihrem Arbeitsplatz aus. Wir können Ihnen weitere Hinweise geben, wie Sie sich als Informant schützen können. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, gerne auch anonym.

Die Redaktion der Stuttgarter Zeitung geht mit allen Informationen und Unterlagen verantwortungsbewusst um und stimmt deren Verwendung eng mit Ihnen ab, um Sie nicht zu gefährden.

Kontakt

Via Post: Redaktion Stuttgarter Zeitung, Plieninger Straße 150, 70567 Stuttgart.

Unser Investigativreporter Andreas Müller ist erreichbar unter der Nummer 0711/ 7205 1192 oder 0170/ 3403948 oder unter a.mueller@stz.zgs.de