Wirte auf den Fildern Hier stehen Bio und Regionalität im Fokus

Von  

Immer mehr Menschen legen bei Nahrungsmitteln Wert auf Regionalität und Nachhaltigkeit. In der Eselsmühle wird diese Philosophie schon lange gelebt. Wie kam es dazu?

Natalie Barthels betreibt zusammen mit ihrem Mann Meinrad Bauer die Eselsmühle. Foto: Thomas Krämer
Natalie Barthels betreibt zusammen mit ihrem Mann Meinrad Bauer die Eselsmühle. Foto: Thomas Krämer

Degerloch - Das Bewusstsein für nachhaltige Ernährung sei bei vielen Menschen angekommen, sagt Natalie Barthels, die zusammen mit ihrem Mann Meinrad Bauer die Eselsmühle betreibt. „Man merkt, dass immer mehr Leute Wert darauf legen, wo ihr Essen herkommt und wie es produziert wurde.“ Die Nachfrage nach Lebensmitteln, die dem Bio-Standard entsprechen, wächst. Für den Betriebsgründer und Großvater von Meinrad Bauer, Rudolf Gmelin, stand das schon immer im Fokus. Er hatte die Mühle 1937 gekauft, hergerichtet und seit Ende der 1940er Jahre auf Regionalität und Nachhaltigkeit gesetzt. Mit der Verarbeitung von Zutaten, die nach Bio- und Demeter-Richtlinien produziert wurden, habe Gmelin seinerzeit eine Nische besetzt, sagt Barthels. Das Konzept ging auf. „Seit jeher haben wir, wo immer es ging, auf diese Produkte gesetzt“, sagt Natalie Barthels.

Diese Philosophie lebt der Betrieb nun in der dritten Generation. Das Essen wird selbst gekocht, die Gastronomie ist bio-zertifiziert. „Wir kochen und backen, soweit es möglich ist mit regionalen Produkten“, sagt Barthels. Das Fleisch beispielsweise stammt unter anderem aus dem Schwarzwald oder von der Schwäbisch-Hällischen Erzeugergemeinschaft. „Man braucht keinen Wein aus Südafrika oder Rindfleisch aus Argentinien importieren, wenn man gute Produkte auch regional bekommt“, ist Barthels überzeugt. Sogar Bio-Bier und Bio-Cola werden hier serviert.

Das Brot ist ein wichtiger Bestandteil

Dass Bio nicht gleich teuer sein muss, beweist die Eselsmühle. „Wir bieten täglich wechselnde, einfache Gerichte zu moderaten Preisen an“, sagt Barthels. Für sechs Euro gibt es hausgemachte Suppen, für etwa zehn Euro bekommt man hier ein Hauptgericht. „Das Brot, das wir hier in der Backstube oder in unserer Bäckerei in Steinenbronn backen, ist immer Bestandteil“, sagt die Restaurantchefin. Als Ausflugsziel und Einkehrmöglichkeit beim Spaziergang durch das Siebenmühlental ist die Eselsmühle hauptsächlich mittags und nachmittags gut besucht, „wir sind vor allem ein Tagesbetrieb“, sagt Barthels.