Wirte auf den Fildern – L’Osteria La Stella Multi-Kulti beim Italiener

Von  

Seit einem Jahr führen ein Deutsch-Türke und eine gebürtige Russin das italienische Restaurant am Haigst. Neben Pizza und Pasta gibt es seit Kurzem auch griechische Kost. Nehmen die Stammgäste diese Kulturenvermischung dem Gastronomenpaar übel?

Yavuz Akarer hat türkische Wurzeln, Irina Wolf stammt aus Russland. Foto: Julia Bosch
Yavuz Akarer hat türkische Wurzeln, Irina Wolf stammt aus Russland. Foto: Julia Bosch

Degerloch - Wenn ein Deutsch-Türke und eine gebürtige Russin ein italienisch-griechisches Restaurant führen, dann klingt das zunächst einmal skurril. Dass es funktionieren kann, zeigt die L’Osteria La Stella am Haigst in Degerloch. Seit September 2016 führt das Paar das italienische Restaurant, seit rund anderthalb Monaten bieten die beiden ihren Gästen zusätzlich auch noch griechische Kost an.

„Dann muss man nicht mehr Schnick-Schnack-Schnuck spielen, wenn man selbst Lust auf griechische Spezialitäten hat und die Partnerin beispielsweise lieber Pasta oder Pizza will“, sagt Yavuz Akarer (42). So war es auch bei dem Paar, das mit seinen beiden Kindern im Bad Cannstatter Stadtteil Burgholzhof wohnt: Beide lieben die italienische Küche, doch er schätzt die griechische Küche zusätzlich. „Die Kunden nehmen das sehr gut an, viel besser, als gedacht. Nun ist für jeden Geschmack etwas dabei“, sagt Akarer.

In der Küche mischt das Paar wenig mit

Besonders beliebt bei den Gästen sei der Kreta-Teller mit warmen und kalten Vorpeisen sowie Gyros und Calamaris. Die Italien-Liebhaber unterdessen schwörten auf alle Gerichte mit der Zutat Trüffel sowie auf die Pizzen.

In der Küche mischt das Paar mit Multi-Kulti-Hintergrund nur wenig mit. Die beiden sind Quereinsteiger in der Gastronomie; sie ist gelernte Arzthelferin, er hatte bis zuletzt eine Firma für Baufertigteile in Hechingen unterhalb der Burg Hohenzollern. Dort ist er geboren und aufgewachsen. „Ein eigenes Restaurant aufzumachen, war immer unser Traum“, sagt Irina Wolf (32). Im Restaurant kümmert sich ihr Lebensgefährte Akarer um den Einkauf, das Personal, die Verwaltung und Buchführung. Sie ist zuständig für die Speisekarte, Visitenkarten und Werbung. „Außerdem hält Irina mir den Rücken frei. Sie kümmert sich tagsüber auch um unsere Kinder“, sagt Akarer.

Anfangs gab es Bedenken

Als das Paar vor rund einem Jahr die L’Osteria La Stella übernahm, hatten die beiden zunächst Bedenken, ob es die Stammkunden ihnen übel nehmen würden, dass ein Mann mit türkischen Wurzeln und eine gebürtige Russin das Restaurant führen. „Doch die Bedenken wurden zerstreut. Wir wurden sehr warmherzig von den Bewohnern des Haigsts angenommen“, sagt Akarer.

Nun macht das Paar erst einmal Urlaub: Von Montag, 21. August, bis Dienstag, 5. September, bleibt die L’Osteria La Stella aus diesem Grund geschlossen.

Sonderthemen