Witziger Bildband über die 80er Jahre Oh Gott, die 80er!

Was hätte Karl Lagerfeld dazu gesagt? Joggingklamotten waren jedenfalls auch schon 1986 Straßenmode: Paar posiert vor einem Opel, wie das im Stuttgarter Verlag Hartmann Books erschienene Buch von Michael Kerstgens „1986. Zurück in die Gegenwart“ zeigt. Foto: Michael Kerstgens 12 Bilder
Was hätte Karl Lagerfeld dazu gesagt? Joggingklamotten waren jedenfalls auch schon 1986 Straßenmode: Paar posiert vor einem Opel, wie das im Stuttgarter Verlag Hartmann Books erschienene Buch von Michael Kerstgens „1986. Zurück in die Gegenwart“ zeigt. Foto: Michael Kerstgens

Opel fahren, Haare toupieren: So vertrieben sich die Westdeutschen früher mal die Zeit. Michael Kerstgens hat in einem Fotoprojekt die Freizeitkultur der Menschen im Jahr 1986 festgehalten

Leben: Nicole Golombek (golo)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - 1986: Tschernobyl, der Bombenanschlag auf die Berliner Disco „La Belle“, vergiftete Flüsse, Aids, schärfere Asylrechte, Kohls Vergleich von Gorbatschow mit Goebbels. Das ist nicht unbedingt das, was man ein gutes Jahr nennt. Und dann auch noch die peinliche Mode: Vokuhila-Frisuren, Dauerwellen, ungepflegte Schnurris, Bequemklamotten mit riesigen Firmenlogos, Goldkettchen, viel Haarspray und noch mehr Lidschatten.

Schaut man in die Gesichter der Menschen, die Michael Kerstgens 1986 fotografiert hat, mag man mut­lose, resignierte, genervte Mienen erkennen. Und doch sind die Fotografien von einem trotzigen Willen zum Amüsement geprägt. Kerstgens, damals Student an der Hochschule Essen, bekam 1986 ein Stipendium für seine Idee, sich mit dem Thema „Freizeit“ zu befassen.

Ballonseide und Dauerwellen

Er zeigt wild frisierte Westdeutsche beim Feiern und Shoppen. Jugendkulturen inszenieren ihre Ideologien auch optisch. Popper mit Lederkrawatte tanzen Discofox, Punks dokumentieren ihre Null-Bock-Haltung mit interessant gefärbten Haaren. Wer dagegen zeigen will, dass er es zu etwas gebracht hat im Kapitalismus, macht Aerobic, geht joggen und ins Fitnessstudio; selbst die Alten schlüpfen in Ballonseideanzüge, um nicht alt auszusehen.

Dauerwellen- und Logowahn mögen überwunden oder subtiler sein, die Birkenstock tragende Jugend konformer und weniger lustig aussehen, ansonsten hat sich in Sachen Protz und Selbstoptimierung nicht viel getan. Der Untertitel des Bildbandes „Zurück in die Gegenwart“ trifft es also hervorragend.

Info zum Buch

Michael Kerstgens: 1986. Zurück in die Gegenwart. Hartmann Books, Stuttgart. Mit Essays und Zeitleiste. 175 Seiten, 100 Fotos, 34 Euro.

Infos zum Fotografen

Michael Kerstgens, Jahrgang 1960, studierte Design und Fotografie in Essen. Die Bilder des Fotografen sind bis zum 28. November in einer Ausstellung (Völklinger Hütte, Saarland) zu sehen. Er hat viele Preise erhalten. Der Fotograf lebt in Oberhausen.




Unsere Empfehlung für Sie