Wohnen in Stuttgart Kein Platz für Studenten

Von Rebecca Beiter 

Über 4000 Studenten stehen beim Stuttgarter Studierendenwerk auf der Warteliste für einen Platz im Wohnheim. Ein Blick in die Region, mögliche Lösungen und die Frage, ob sich langfristig etwas ändert.

Wohnungen für Studenten, wie diese beim Campus in Vaihingen, sind begehrt. Foto: Alexandra Kratz
Wohnungen für Studenten, wie diese beim Campus in Vaihingen, sind begehrt. Foto: Alexandra Kratz

Stuttgart - Seit eineinhalb Monaten durchforstet Yannis Seibert die Wohnungsportale im Internet nach einem Zimmer für sich. Der 19-Jährige beginnt im Oktober an der Universität Hohenheim sein Studium der Wirtschaftswissenschaften. Eigenständig werden und das Studentenleben vor Ort auskosten, beides nennt der angehende Student als Gründe, warum er in die Nähe seiner Universität ziehen möchte. Er sucht ein Zimmer in einer Wohngemeinschaft oder eine Einzimmerwohnung. Im Wohnheim des Studierendenwerks hat er sich beworben, aber keinen Platz bekommen. „Im Sommer, so hieß es, werden wieder Wohnungen frei“, erzählt er. Yannis Wohnungssuche im Internet war bisher ebenfalls nicht erfolgreich, tragisch ist das allerdings nicht. Seine Eltern wohnen eine halbe Stunde Autofahrt von der Universität entfernt. Er kann pendeln, bis er eine Wohnung vor Ort findet. Doch dieses Privileg genießen die wenigsten Erstsemester.

Wohin mit den Studenten? Allein an der Universität in Stuttgart kommen voraussichtlich rund 7000 neue Erstsemester dazu, das Einschreibeverfahren läuft noch bis Mitte November. An der Universität Hohenheim rechnet man mit rund 3000 Neueinschreibungen, etwas mehr als im Wintersemester 2015. Der Wohnungsmarkt in Stuttgart bleibt umkämpft, günstige Wohnungen sind rar. Umso schwieriger ist es für Studenten, eine bezahlbare Bleibe in der Landeshauptstadt zu ergattern. Auf dem freien Wohnungsmarkt kostet ein Zimmer in einer Wohngemeinschaft mit rund fünfzehn Quadratmetern nicht selten zwischen 400 und 550 Euro. Das sind zumindest die aktuellen Preise bei Portalen wie wg-gesucht.de, auf denen Privatpersonen freie Zimmer ins Netz stellen.

Günstig wohnen, lange warten

Wer sich das nicht leisten kann, hofft auf einen Platz im Wohnheim. Die Studentenwohnheime in der Region Stuttgart, Ludwigsburg und Esslingen betreut das Studierendenwerk Stuttgart. Es bietet Wohnraum deutlich günstiger an als auf dem freien Wohnungsmarkt. Einige Wohnheimszimmer, meist zwischen 10 und 18 Quadratmeter groß, sind schon für unter 250 Euro inklusive Nebenkosten zu haben. Für die teuersten Zimmer blättern die Studenten monatlich 400 Euro hin – und liegen damit meist unter den Preisen der Stuttgarter Wohnungen.

Sonderthemen



Veranstaltungen