Wohnhausbrand im Hochschwarzwald Frau rettet sich mit Sprung aus dem Fenster

Von red/ dpa/ lsw 

Bei einem Brand in einem vierstöckigen Wohnhaus in Umkirch kann sich eine 51-jährige Bewohnerin nur mit einem Sprung aus dem Fenster retten. Sie wird dabei verletzt.

Die Feuerwehr musst das brennende Haus und Nachbargebäude evakuieren (Symbolbild). Foto: dpa
Die Feuerwehr musst das brennende Haus und Nachbargebäude evakuieren (Symbolbild). Foto: dpa

Umkirch - Bei einem Wohnungsbrand in einem vierstöckigen Wohnhaus im Hochschwarzwald ist eine 51-Jährige bei einem Sprung aus einem Fenster verletzt worden. Die Frau habe sich mit einem Sprung in eine Hecke gerettet, teilte die Polizei am Dienstagabend mit.

Wegen der starken Rauchentwicklung evakuierte die Feuerwehr das Wohnhaus in Umkirch (Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald) sowie ein Nachbargebäude. Weitere Menschen wurden nach ersten Erkenntnissen nicht verletzt.

Die 51-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht. Ein Sachverständiger soll nun die Ursache des Feuers klären. Über die Höhe des entstandenen Schadens lag am Abend zunächst keine Schätzung vor.