Die Quartiersarbeit, das Bindeglied zwischen Bürgern, Politik und Organisationen, läuft in Leonberg so gut, dass sie unbefristet fortgesetzt wird.

Ludwigsburg: Marius Venturini (mv)

Warum etwas ändern, das sich inzwischen einige Jahre bewährt hat? Das fragten sich auch die Stadträtinnen und -räte in der vergangenen Sitzung des Leonberger Sozial- und Kultusausschusses. Sie sprachen sich geschlossen dafür aus, dass die Quartiersarbeit in der Stadt unbefristet fortgesetzt wird. Das quittierten zahlreiche Besucherinnen und Besucher im Sitzungssaal des Rathauses mit Applaus. Am vergangenen Dienstag schloss sich auch der Gemeinderat in seiner letzten Sitzung in alter Zusammensetzung der Empfehlung aus dem Ausschuss an.