Wohnungsdurchsuchung in Bad Cannstatt Polizei entdeckt knappes Kilo Marihuana bei 19-Jährigem

Von  

Polizisten kontrollieren am frühen Donnerstagmorgen einen 19-Jährigen am Cannstatter Bahnhof und finden einige Gramm Marihuana. Bei der anschließenden Wohnungsdurchsuchung fällt den Beamten fast ein Kilo Gras in die Hände.

Bei dem 19-Jährigen wurden mehr als 800 Gramm Marihuana gefunden. (Symbolbild) Foto: dpa/Matthias Balk
Bei dem 19-Jährigen wurden mehr als 800 Gramm Marihuana gefunden. (Symbolbild) Foto: dpa/Matthias Balk

Stuttgart-Bad Cannstatt - Ein 19 Jahre alter Mann aus Bad Cannstatt steht im Verdacht, mit Marihuana gehandelt zu haben. Polizisten nahmen den Mann am frühen Donnerstagmorgen am Cannstatter Bahnhof fest, bei einer Wohnungsdurchsuchung wurden sie außerdem fündig.

Wie die Polizei berichtet, hielt sich der 19-Jährige gegen 0.30 Uhr am Bahnhof Bad Cannstatt auf und wurde von Polizisten kontrolliert. Dabei fanden die Beamten rund 13 Gramm Marihuana. Als die Polizisten die Wohnung des 19-Jährigen durchsuchten, entdeckten sie mehr als 800 Gramm Gras.

Die Einsatzkräfte beschlagnahmten die Drogen. Der 19-Jährige wird im Laufe des Donnerstags mit Antrag der Staatsanwaltschaft einem Haftrichter vorgeführt.




Unsere Empfehlung für Sie