Wohnungsdurchsuchung in Kaltental 55-Jähriger soll Kinderporno-Bilder ins Netz gestellt haben

Von red 

Ein 55 Jahre alter Mann aus Stuttgart-Kaltental steht im Verdacht, kinderpornografische Bilder ins Internet gestellt zu haben. Seine Wohnung wurde mittlerweile durchsucht.

Die Polizei ermittelt in dem Fall eines 55-Jährigen, der kinderpornografisches Material ins Netz gestellt haben soll. (Symbolbild) Foto: dpa
Die Polizei ermittelt in dem Fall eines 55-Jährigen, der kinderpornografisches Material ins Netz gestellt haben soll. (Symbolbild) Foto: dpa

Stuttgart-Kaltental - Ein 55 Jahre alter Mann aus Stuttgart-Kaltental steht im Verdacht, kinderpornografische Bilder ins Internet gestellt zu haben. Die Kriminalpolizei hat am Freitag die Wohnung des Mannes durchsucht und einen Computer sowie Speichermedien beschlagnahmt.

Wie die Beamten melden, wurde die Wohnung des Mannes im Anweiler Weg mit richterlichem Beschluss durchsucht. Der Computer und die Speichermedien müssen noch ausgewertet werden. Der Tatverdächtige wurde nach der Anzeigenaufnahme wieder auf freien Fuß gesetzt, er muss nun mit einer Strafanzeige wegen des Besitzes kinderpornografischer Bilder rechnen. Die Ermittlungen dauern an.

Sonderthemen