Workout für zuhause in Zeiten des Coronavirus Bleiben Sie sportlich – mit unserem Tipp Nummer acht

Von Jürgen Frey 

Was tun, wenn Vereine, Sporthallen und Fitnessstudios geschlossen haben? Unser Sportexperte Dieter Bubeck gibt täglich Trainingstipps für zuhause. Heute: der Taucher-Liegestütz.

Dieter Bubeck zeigt die achte Übung unserer Trainingstipps. Foto: Baumann
Dieter Bubeck zeigt die achte Übung unserer Trainingstipps. Foto: Baumann

Stuttgart - Geschlossene Sporthallen, Vereine, die ihren Trainingsbetrieb einstellen – und zahlreiche Fitnessstudios haben aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus auch nicht mehr geöffnet. Dennoch raten wir: „Bleiben Sie sportlich.“ Aber wie? Experte Dieter Bubeck, promovierter Trainings- sowie Bewegungswissenschaftler und sowohl an der Universität Stuttgart als auch am Olympiastützpunkt Stuttgart tätig, stellt dazu für uns jeden Tag Übungen dazu vor.

Heute: Taucher-Liegestütz

So geht die Übung Gestartet wird in der Liegestützposition, Arme und Beine sind in etwa schulterbreitem Abstand zueinander ausgerichtet. Die Arme bilden mit dem Oberkörper eine gerade Linie, die Beine sind gestreckt und die Füße auf dem Ballen aufgestellt. Der Po wird nach oben geschoben. Aus dieser Position taucht man wie ein Schwimmer der ins Wasser eintaucht, in Richtung Boden, indem die Arme gebeugt werden. Die Ellbogen bleiben möglichst nahe am Körper. Nachdem der Kopf die beiden Hände passiert hat, ist man für einen Moment in der klassischen Liegestütz-Endposition. Im Idealfall berührt die Brust noch kurz den Boden. Dann kommt man wieder nach oben, also müsse man nach dem Eintauchen Luft holen. In der Endposition sind die Arme beinahe durchgestreckt und stehen im rechten Winkel zum Boden. Die Bauchmuskulatur wird gedehnt. Der Blick ist nach oben gerichtet. Beim Yoga wird diese Position Kobra genannt.

Das ist zu beachten Eine Spannung im Bauch ist wichtig, damit man nicht ins Hohlkreuz fällt. Genauso bedeutsam sind langsame und kontrollierte Bewegungen. Es gilt der Versuchung zu widerstehen, die Bewegung leichter zu machen, indem die Hüfte hochgerissen wird.

Das ist der Effekt Die Übung bewirkt eine Ganzkörperkräftigung der vorderen Muskelkette und eine Mobilisation der vorderen Rumpfmuskulatur.

Hier geht es zur Übung 1 mit Dieter Bubeck

Hier geht es zur Übung 2 mit Dieter Bubeck

Hier geht es zur Übung 3 mit Dieter Bubeck

Hier geht es zur Übung 4 mit Dieter Bubeck

Hier geht es zur Übung 5 mit Dieter Bubeck

Hier geht es zur Übung 6 mit Dieter Bubeck

Hier geht es zur Übung 7 mit Dieter Bubeck

Unsere Empfehlung für Sie