WTA-Turnier in Stuttgart Kerber lässt Siegemund keine Chance

Von red/dpa 

Es sollte nicht sein mit der Sensation: Laura Siegemund hat das Finale des WTA-Turniers in Stuttgart gegen die Australian-Open-Siegerin Angelique Kerber verlorgen. Es ist trotzdem der größte Triumph ihrer noch jungen Karriere.

Australian-Open-Siegerin Angelique Kerber ließ der Qualifikantin Laura Siegemund im Finale in Stuttgart keine Chance. Foto: dpa 12 Bilder
Australian-Open-Siegerin Angelique Kerber ließ der Qualifikantin Laura Siegemund im Finale in Stuttgart keine Chance. Foto: dpa

Stuttgart - Angelique Kerber hat ihren Titel beim WTA-Turnier in Stuttgart verteidigt.

Die Australian-Open-Siegerin setzte sich am Sonntag im ersten deutschen Finale der Turnier-Geschichte gegen die Qualifikantin Laura Siegemund mit 6:4, 6:0 durch und feierte damit ihren zweiten Triumph in diesem Tennis-Jahr.

Vor 4600 Zuschauern in der ausverkauften Porsche-Arena verwandelte Kerber nach 1:21 Stunden ihren ersten Matchball. Für Siegemund war es dennoch der größte Erfolg ihrer Karriere. Noch nie zu zuvor hatte die 28 Jahre alte Lokalmatadorin bei einem WTA-Event im Endspiel gestanden.

Kerber erhielt 104 477 Euro und einen 95 000 Euro teuren Sportwagen von Porsche.

Unsere Empfehlung für Sie