Wuppertal Gruppe ruft Nazi-Parolen und greift Passanten an

Von red/dpa 

In Wuppertal sind aus einer zehnköpfigen Gruppe heraus Nazi-Parolen gerufen und Passanten angegriffen worden. Außerdem seien mehrere Autos mit Hakenkreuzen beschmiert worden. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.

Die Vorfälle hätten sich bereits in der Nacht zum Sonntag ereignet. (Symbolbild) Foto: dpa/Paul Zinken
Die Vorfälle hätten sich bereits in der Nacht zum Sonntag ereignet. (Symbolbild) Foto: dpa/Paul Zinken

Wuppertal - Aus einer zehnköpfigen Gruppe heraus sind in Wuppertal Nazi-Parolen gerufen und Passanten angegriffen worden. Ein 41-Jähriger sei von hinten niedergeschlagen und ein 62-Jähriger mit Migrationshintergrund getreten worden, berichteten Polizei und Staatsanwaltschaft am Dienstag. Außerdem seien mehrere Autos mit Hakenkreuzen beschmiert worden.

Die Vorfälle hätten sich bereits in der Nacht zum Sonntag ereignet. Die Polizei nahm die Personalien von sechs Männern und vier Frauen auf. Für den Angriff auf den 62-Jährigen wird nun gegen einen 27 Jahre alten Mann aus der Gruppe wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.




Unsere Empfehlung für Sie