Youtube Herr Tutorial ist der Star im Netz

Von StZ 

Sami Slimani, der seit seiner Geburt in Stuttgart wohnt, ist als Herr Tutorial zu einem Internetstar geworden.

Sami Slimani in seinem Sendestudio. Quelle: Unbekannt
Sami Slimani in seinem Sendestudio. Quelle: Unbekannt
Stuttgart - Die Diagnose war niederschmetternd: Krebs. Fortgeschrittenes Stadium. Das junge Mädchen, das bis dahin ein unbeschwertes Leben führte, war verzweifelt. Statt aufzugeben und sich ohnmächtig ihrem Schicksal zu fügen, loggte sich die Erkrankte beim Online-Videoportal Youtube ein - und fand dort die Clips von Sami Slimani alias "Herr Tutorial". "Ich kann euch nur einen Tipp geben, und der ist, positiv zu bleiben", rät der adrett frisierte 20-Jährige seinen Zuschauern dort. "Die Art, wie ihr eure Probleme löst, hängt von eurer Einstellung ab."



Das Mädchen war gerührt und ermutigt zugleich. In ausweglosen Situationen sind es oft die kleinen Dinge, die helfen. Die Therapie verlief erfolgreich, der Körper begann wieder zu funktionieren, und die Geheilte dankte noch vor ihrem Arzt demjenigen, der ihr in dieser Zeit am meisten geholfen hatte. "Das war schon eine heftige Sache, als ich davon erfuhr", erzählt Sami betroffen. "Mir wurde zum ersten Mal richtig bewusst, was ich mit meinen Videos erreichen kann und welche Wirkung es hat, wenn ich die Clips bei Youtube einstelle."

Bei Twitter ist er der zweiteinflussreichste Deutschlands


Die nüchternen Fakten hatte er zwar gekannt: Er hatte gelesen, dass rund zehn Prozent des weltweiten Online-Datenvolumens von der Google-Tochter verursacht werden und dass laut verschiedener Untersuchungen Entertainment-Plattformen wie Youtube deshalb so effektiv sind, weil eine hoher Prozentsatz der Nutzer in einem entspannten, aber sehr wachen, interessierten Zustand angetroffen werden. 80 bis 90 Prozent aller Videos werden bis zum Ende angesehen. Doch das alles ist für den jungen Mann, der unlängst den Zivildienst beendet hat, keine zufriedenstellende Erklärung für seinen Erfolg.



Dabei ist Sami Slimani, der seit seiner Geburt in Stuttgart wohnt, seit seiner Anmeldung im März 2009 zu einem Internetstar geworden. Seine Videos, die er meist im Abstand von vier bis sechs Tagen ins Netz hochlädt und im heimischen Jugendzimmer produziert, werden bis zu 200.000-mal angeklickt, knapp 170.000 Nutzer haben sich kostenlos als Abonnenten seines Kanals registriert, und Samis Account beim Kurznachrichtendienst Twitter ist statistisch gesehen der zweiteinflussreichste in ganz Deutschland.

Herr Tutorial wird immer wieder auch zum Hobbypsychologen


"Das ist schon abgefahren", kommentiert der stets gut gelaunte "Cyber-Star" seine Karriere. "Damit hätte ich am Anfang nie gerechnet, und es war auch nicht mein Ziel." Das ganz zu glauben, fällt allerdings nicht leicht. Immerhin begründet er seine Motivation, mit dem "Youtuben" zu beginnen, damit, dass er ein Thema gesucht habe, das "noch niemand in Deutschland in seinen Videos behandelt hat".



Die Entscheidung fiel damals auf das Vorstellen von Pflegeprodukten für Männer - was sich als Erfolg herausstellte. "Viele Jungs schreiben seitdem, dass sie dank mir endlich besser über solche Dinge Bescheid wissen. Jemanden fragen wollten sie bisher nämlich nicht." Auch junge Mädchen sind begeistert von "Herrn Tutorial", der mittlerweile immer wieder auch zum Hobbypsychologen mit Weisheiten wie diesen wird: "Toleranz bedeutet nicht, die eigenen Prinzipien aufzugeben, sondern die Prinzipien anderer zu tolerieren."

Bald höhere Einschaltquoten als viele Fernsehsender


"Deine Videos versüßen mir jedes Mal den Tag", schreibt zum Beispiel eine Userin namens "DaDancin94". Doch längst nicht alle mögen das, was aus Samis Stube kommt: "An dir sieht man, wie weit unsere Männlichkeit gekommen ist, daher auch das Lesbenproblem", kommentiert beispielsweise "Valle86Jo". Es ist ihm bewusst, das er polarisiert. "Ich nehme mir die bösen Sachen einfach nicht so sehr zu Herzen", meint er, und man merkt, dass er es doch tut. Angst, einem dieser "Hater", wie Verfasser negativer Kommentare bei Youtube genannt werden, persönlich zu begegnen, hat er nicht.



Trotzdem versucht Sami, so wenig Angriffsfläche wie möglich zu bieten und gibt nur wenig Persönliches preis. Beim Gespräch sitzt seine ältere Schwester mit am Tisch und interveniert, wenn es zu privat wird. Wie ein Star wirkt Sami trotz der Tatsache nicht, dass er mittlerweile auch auf der Straße um Autogramme gebeten wird. Viel mehr wie ein etwas scheues Genie, das lieber im geheimen Labor bastelt, als in der Öffentlichkeit aufzutreten. Genau diese Mischung aus Unbeschwertheit und Ernsthaftigkeit kommt an - auch bei den Unternehmen aus der Kosmetikbranche. Fast täglich treffen neue Produkte bei Sami ein, die dieser dann oft in seinen Videos vorstellt. Wenn er in diesem Tempo weitermacht, könnte er bald höhere Einschaltquoten erzielen als viele Fernsehsender mit ihren Angeboten.



Eine beängstigende Perspektive? Für "HerrnTutorial" nicht: "Youtube ist zwar ein wichtiger Teil meines Lebens, aber nicht alles", sagt er. Trotz teilweise bis zu acht Stunden täglicher Beschäftigung mit seinen Fans. "Es gibt noch andere Dinge im Leben als das." Aber aufhören kann und will er auch nicht: "Dafür müsste schon jemand das Internet komplett abschalten!"

Sonderthemen