ZDF verfilmt Frank Schätzings Roman „Der Schwarm“ wird eine Serie

Frank Schätzing kann sich freuen: Sein Welterfolg „Der Schwarm“ wird verfilmt Foto: ZDF/Paul Schmitz
Frank Schätzing kann sich freuen: Sein Welterfolg „Der Schwarm“ wird verfilmt Foto: ZDF/Paul Schmitz

Seit seinem Erscheinen 2004 hat Frank Schätzings Roman „Der Schwarm“ Millionen Leser gefesselt und gegruselt. Nun wird der Thriller über das mögliche Ende der Menschheit eine TV-Serie. Sogar einer der „Game of Thrones“-Produzenten ist mit an Bord.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Mainz - Der Bestsellerautor Frank Schätzing wird, wie viele seiner Kollegen auch, gewiss unablässig gefragt, woher er denn seine Ideen nehme. Etwas anderes aber interessierte seine Fans bislang noch viel mehr. Schätzing verrät: „Keine Frage ist mir so oft gestellt worden wie die nach der Verfilmung von ‚Der Schwarm’. Jedes Mal lautete meine Antwort: Flaute.“ Jetzt aber kann der 1957 in Köln geborene Ex-Werbemacher eine andere Antwort geben. Das ZDF geht mit mehreren Partnern in die Vorbereitungen für die Verfilmung des Ökologie- und Wissenschaftsthrillers „Der Schwarm“.

Schätzing zeigt sich denn auch begeistert: „ Wer hätte gedacht, dass die ideale Mannschaft doch noch zusammenfindet, dass visionäre Fernsehmacher und Top-Profis wie ‚Game of Thrones’-Creative-Force Frank Doelger mit an Bord kommen und wir nun Kurs nehmen auf eine große internationale Serie, das erzählstärkste Format für ein Abenteuer wie den ‚Schwarm’. Ab jetzt also volle Fahrt voraus. Ich bin sehr gespannt - und freue mich auf die Zusammenarbeit!“

Die Drehbücher für das, was als internationale High-End-Serie gedacht ist (acht Folgen à 45 Minuten, Drehbeginn 2019), entstehen unter Mitwirkung von Frank Schätzing und orientieren sich am aktuellen Stand der Wissenschaft. Der vielfach preisgekrönte US-Produzent Frank Doelger („Game of Thrones“, „Rome“) übernimmt für die neu gegründeten Intaglio Films in Berlin gemeinsam mit Eric Welbers von der ndF: International Production die Produktion. Flankierend zu der fiktionalen Spielserie wird die ZDF-Hauptredaktion Geschichte und Wissenschaft eine mehrteilige Dokumentation liefern, die die Bedrohung der Meere wissenschaftlich analysiert.

Der 2004 erschienene Roman „Der Schwarm“ , der in zahlreiche Sprachen übersetzt wurde und weltweit eine Auflage von mehreren Millionen erreichte, erzählt vom Kampf mit einer unbekannten maritimen Intelligenz. Die bedroht die Existenz der gesamten Weltbevölkerung und stellt das Selbstverständnis der Menschen als Krone der Schöpfung in Frage. Eine Gruppe von Wissenschaftlern und Militärangehörigen steht vor der Aufgabe, auf diese Herausforderung eine Antwort zu finden: Sollen sie mit der unbekannten Spezies friedlich Kontakt aufnehmen, oder bleibt nur ein letzter Überlebenskampf?




Unsere Empfehlung für Sie