Zell im Wiesental Brüder nach tödlicher Auseinandersetzung vorläufig festgenommen

Von red/ dpa/ lsw 

Ein Mann wird verdächtigt, in einer Ferienwohnung im Schwarzwald einen Arbeitskollegen getötet und drei andere verletzt zu haben. Er flüchtet mit seinem Bruder. Nun hat die Polizei die beiden Männer geschnappt.

Polizisten konnten den Tatverdächtigen und seinem Bruder am Mittwochabend aufgreifen (Symbolbild). Foto: dpa/Oliver Berg
Polizisten konnten den Tatverdächtigen und seinem Bruder am Mittwochabend aufgreifen (Symbolbild). Foto: dpa/Oliver Berg

Zell im Wiesental - Nach dem tödlichen Streit zwischen Bauarbeitern in Zell im Wiesental (Kreis Lörrach) sind die beiden Flüchtigen vorläufig festgenommen worden. Das teilte die Polizei am Donnerstagmorgen mit.

Demnach wurden sie in einem anderen Bundesland festgenommen, wie ein Polizeisprecher sagte. Einer der beiden wird verdächtig, am Dienstagabend in einer Ferienwohnung im Schwarzwald einen Arbeitskollegen getötet und drei andere verletzt zu haben. Hierauf flüchtete der 27-jährige Bulgare mit seinem Bruder. Am Mittwochabend wurden die beiden von den Beamten aufgegriffen.

Getötet wurde laut Polizei durch massive Gewalteinwirkung ein 38-jähriger Mann mit türkischer Staatsangehörigkeit. Ein 64-jähriger türkischer Staatsangehöriger wurde schwer verletzt, zwei weitere Männer mit afghanischer Staatsangehörigkeit wurden leicht verletzt.