Der Zeitung zufolgte steuerte der Unfallverursacher seinen Wagen auf die Gegenfahrbahn, um den Zusammenstoß mit einem abbremsenden Vordermann zu entgehen. Bondes Auto sei nach der Kollision im Graben zum Stehen gekommen. Der von der Feuerwehr aus seinem Wagen befreite Unfallverursacher sei von einem Hubschrauber in ein Tübinger Krankenhaus gebracht worden.