Zum 15. Mal in Bad Cannstatt 15. Schaufenster Kultur mit Musik und Theater

Von Iris Frey 

Bereits zum 15. Mal findet das Schaufenster Kultur der Initiative Kulturnetz Bad Cannstatt statt. Start ist am 16. Mai mit einem Kulturspaziergang.

Die Vorbereitungsgruppe für das 15. Schaufenster Kultur: Stefan Schick, Alexandra Kirchner, Britta Kurz, Deborah Köngeter, Inge Utzt, Dorothea Schwertzel-Thoma, Carmen Jud, Cordula Polster,  Lydia Krüger, Peter Kempf. Zweite Reihe stehend: Christa Lippelt, Kathrin Wegehaupt, Manfred Elser und Roland Ulbrich (von links). Foto: Frey
Die Vorbereitungsgruppe für das 15. Schaufenster Kultur: Stefan Schick, Alexandra Kirchner, Britta Kurz, Deborah Köngeter, Inge Utzt, Dorothea Schwertzel-Thoma, Carmen Jud, Cordula Polster, Lydia Krüger, Peter Kempf. Zweite Reihe stehend: Christa Lippelt, Kathrin Wegehaupt, Manfred Elser und Roland Ulbrich (von links). Foto: Frey

Bad Cannstatt - Kulturbegeisterte dürfen sich freuen: Die Initiative Kulturnetz Bad Cannstatt hat wieder ein Schaufenster Kultur vorbereitet, bei dem Geschäftstreibende aus Handel und Gewerbe sowie Künstler und Kulturinstitutionen sich der Öffentlichkeit vorstellen. Zum 15. Mal findet diese Veranstaltung statt. Auftakt dazu bildet der Kulturspaziergang, der am Donnerstag, 16. Mai, um 18 Uhr am neu gestalteten Platz beim Parkhaus Mühlgrün in der Überkinger Straße eröffnet wird.

Grußwort vom Bezirksvorsteher

Bezirksvorsteher Bernd-Marcel Löffler wird zum Auftakt der Aktion ein Grußwort sprechen und Moderator Manfred Elser begrüßt die Besucher des Spaziergangs und die Kulturschaffenden sowie die Vertreter der teilnehmenden Geschäfte. Direkt auf dem Platz wird sich das Theaterschiff präsentieren, das ja in unmittelbarer Nähe seinen ständigen Anleger hat als schwimmende Kulturbühne. Zu sehen gibt es einem Ausschnitt aus ihrem aktuellen Theaterstück „Zwischen Happy und End“. Danach wird das erste Geschäft besucht: das Medienatelier WirbelWild in der Überkinger Straße, welches für das Theaterschiff bei der Schaufenster-Kultur-Aktion Pate ist. Als nächstes steht das Fotostudio Mittelpunkt in der Sulzbachgasse auf dem Programm. Dort tritt das Männerquartett „Die Frischlinge“ auf, welches im vergangenen Jahr sein 25-jähriges Jubiläum feierte und schwungvoll für Gesangseinlagen sorgen wird.

Theater am Jakobsbrunnen

Als weiterer Punkt bildet Eisen- und Haushaltswaren Göckelmann die nächste Station. Das traditionsreiche Geschäft wird in diesem Jahr 125 Jahre alt: Dort ist der Verein „Cannstatter Sonntag um vier“ zu Gast und wird sich mit Akkordeonmusik mit Frank Eisele musikalisch vorstellen. Den Abschluss des Kulturspaziergangs bildet dann das Geschäft Weine der Welt am Jakobsbrunnen. Dort gibt es noch einmal Theater zu erleben: Das Theater Lunte spielt einen Ausschnitt aus dem aktuellen Stück, welches im Kulturkabinett zu sehen ist und „Venedig im Schnee“ heißt. Ausklang ist bei Weine der Welt. Der Eintritt ist frei. Die Initiative freut sich über viele Interessierte Besucher für den Kulturspaziergang. Die Initiative Kulturnetz ist seit acht Jahren aktiv und will Handel, Gewerbe und Kulturschaffende in Bad Cannstatt fördern.

Sonderthemen