Zum Tod von Niki Lauda Daimler würdigt Laudas „unschätzbare Wirkung“

Von red/dpa 

Der Stuttgarter Autobauer ist tief bestürzt über den Tod von Niki Lauda und hat dessen Verdienste für den Mercedes-Werksrennstall gewürdigt. Seit Ende 2012 arbeitete Lauda als Aufsichtsratschef für den Mercedes-Werksrennstall in der Formel 1.

Niki Lauda hat auch großen Anteil an der Erfolgsgeschichte von Mercedes. Foto: AP 13 Bilder
Niki Lauda hat auch großen Anteil an der Erfolgsgeschichte von Mercedes. Foto: AP

Stuttgart - Der deutsche Autobauer Mercedes ist tief bestürzt über den Tod von Niki Lauda und hat dessen Verdienste für den Mercedes-Werksrennstall gewürdigt. „Wir werden für immer dankbar sein für Nikis unschätzbare Wirkung auf den Motorsport und MercedesAMGF1“, schrieb die Daimler AG am Dienstag bei Twitter. „Unsere Gedanken und unser Mitgefühl gehen an die Lauda-Familie.“ Der dreimalige Formel-1-Weltmeister war am Montag im Alter von 70 Jahren gestorben. Seit Ende 2012 arbeitete Lauda als Aufsichtsratschef für den Mercedes-Werksrennstall in der Formel 1.

Auch Rosberg zeigt sich dankbar

Lauda hat auch großen Anteil an der Erfolgsgeschichte von Mercedes. Seit einschließlich 2014 gewannen die Silberpfeile jeweils die Fahrer- und die Konstrukteurswertung. Der Mercedes-Weltmeister von 2016, Nico Rosberg, dankte Lauda via Twitter. „Ich habe soviel von Dir gelernt. Deine Leidenschaft, dein Kampfgeist, nie zu aufzugeben, dein Glaube daran, dass man sich immer zweimal im Leben begegnet, und selbst deine Geduld mit uns Youngsters“, schrieb Rosberg. Er und mit ihm die 100 Millionen Fans auf der ganzen Welt „denken an dich und an deine Familie und wünschen, dass Du in Frieden ruhst“.