Zur Arbeit mit dem Bus durch Stuttgart-Ost Der 42er fährt ab Dezember morgens öfter

Von  

Die Busse der Linie 42 sind morgens überfüllt. Grund dafür ist der Umbau der Stadtbahnhaltestelle Staatsgalerie, weswegen es keine direkte Stadtbahnverbindung mehr zum Hauptbahnhof gibt. Ab Dezember wird ein Bus mehr fahren.

Im 42er-Bus geht es vor allem früh morgens sehr eng zu. Foto: Rosar
Im 42er-Bus geht es vor allem früh morgens sehr eng zu. Foto: Rosar

S-Ost - Daniel Campolieti fährt mit dem Bus zur Arbeit. Die Linie 42 bringt ihn von der Haltestelle Schwarenbergstraße in Richtung Hauptbahnhof. Eigentlich würde es ihm reichen, nach sieben Uhr morgens loszufahren. Aber dann sind die Busse so voll, dass kaum noch Platz ist. Also fährt er schon um 6.36 Uhr ab Schwarenbergstraße. Auch um diese Uhrzeit gibt es dort nur noch Stehplätze. Campolieti: „Ab Urachplatz wird es noch voller und an der Friedensstraße schön kuschlig eng.“

Der 42er fährt zwischen 6 und 7 Uhr morgens etwa im 15-Minuten-Takt, zwischen 7 und 9 Uhr verkehren die Busse im 6- bis 8-Minuten-Takt. Seit der jüngsten Fahrplanumstellung nehmen aber mehr Fahrgäste als bisher den Bus. Grund dafür ist die baubedingte Sperrung der Verbindung zwischen den Stadtbahnhaltestellen Staatsgalerie und Hauptbahnhof. Wer mit der Stadtbahn zum Bahnhof will, muss jetzt den Umweg über den Charlottenplatz in Kauf nehmen – was länger dauert.

Weil es in den 42er-Bussen jetzt auch schon vor 7 Uhr morgens so eng zugeht, hat sich Campolieti an seinen Parteifreund Martin Körner gewandt, der selbst im Osten wohnt, einige Jahre lang Bezirksvorsteher war und inzwischen Vorsitzender der SPD-Gemeinderatsfraktion ist. Körner sprach Wolfgang Arnold, den Vorstandssprecher der SSB AG auf die Situation an und schlug eine Verbesserung für den nächsten Fahrplanwechsel vor. Körner: „Der 42er ist schon früh überfüllt. Schon ab halb sieben sollte deshalb alle fünf Minuten ein Bus fahren. Ab Dezember könnten so bis acht Uhr 18 statt heute 14 Busse fahren. So könnten fast 30 Prozent mehr Leute mit als heute. Das wäre für viele Berufspendler aus dem Stuttgarter Osten eine echte Verbesserung.“ Arnold ließ daraufhin die Fahrgastzahlen auf der Strecke überprüfen. Dabei wurde die deutliche Zunahme der Fahrgäste vor allem morgens bestätigt.

Deswegen wird in diesen Tagen von den Gremien beschlossen, dass zum Fahrplanwechsel am 9. Dezember 2018 auf der Buslinie 42 morgens zwischen 6.30 und 8 Uhr ein durchgängiger 5-Minuten-Takt eingeführt wird. Dafür muss ein Bus mehr als bisher eingesetzt werden.

Sonderthemen