Zusammenprall in Leinfelden-Echterdingen Fußgängerin von Radfahrer erfasst

Auch ein Rettungshubschrauber war vor Ort, kam letztlich aber nicht zum Einsatz. (Symbolfoto) Foto: dpa/Bert Spangemacher
Auch ein Rettungshubschrauber war vor Ort, kam letztlich aber nicht zum Einsatz. (Symbolfoto) Foto: dpa/Bert Spangemacher

Die Fußgängerin und der Radfahrer versuchten, in die gleiche Richtung auszuweichen. So kam es zu dem Zusammenstoß, bei dem die Fußgängerin schwer verletzt wurde.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Leinfelden-Echterdingen - Am Freitagmittag ist es auf dem Bundeswanderweg zwischen Leinfelden und Steinenbronn zu einem folgenschweren Verkehrsunfall gekommen. Ein 51-jähriger Mann befuhr laut Polizei gegen 13.30 Uhr den parallel zur K 1227 verlaufenden Wanderweg in Richtung Steinenbronn, als ihm eine 6-köpfige Fußgängergruppe entgegenkam. Eine 62-jährige Frau aus der Gruppe versuchte dem Radfahrer nach links auszuweichen. Dieser wiederum wich aus seiner Sicht nach rechts aus. Bei der anschließenden Kollision stürzte die Frau so unglücklich, dass sie sich schwere Verletzungen zuzog. Sie musste mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht werden. Ein angeforderter Rettungshubschrauber war zwar vor Ort, kam aber beim Transport nicht zum Einsatz. Der Radfahrer blieb dagegen unverletzt. An seinem Rennrad entstand zudem ein geringer Sachschaden.




Unsere Empfehlung für Sie