Zvonimir Soldo Ex-VfB-Star hat einen neuen Trainerjob

Von red/dpa 

Zehn Jahre spielte Zvonimir Soldo für den VfB Stuttgart – jetzt macht der frühere kroatische Nationalspieler Karriere auf der Trainerbank. Auch Felix Magath ist im Boot.

Im Juni 2009 wurde Zvonimir Soldo Cheftrainer des 1. FC Köln und beerbte damit Christoph Daum. Foto: AP/Thomas Kienzle
Im Juni 2009 wurde Zvonimir Soldo Cheftrainer des 1. FC Köln und beerbte damit Christoph Daum. Foto: AP/Thomas Kienzle

Mödling - Zvonimir Soldo ist neuer Trainer des FC Admira aus der österreichischen ersten Liga. Der ehemalige Fußball-Profi des VfB Stuttgart tritt die Nachfolge von Klaus Schmidt an, der am Sonntag beurlaubt worden war. Admira belegt in der Liga mit zwölf Mannschaften nur den elften Platz. Das Team gewann lediglich drei seiner bisherigen 20 Spiele.

„Unser Ziel ist und muss der Klassenerhalt sein. Dafür werden wir als Team und Verein all unsere Erfahrung, Leidenschaft und Herzblut investieren“, sagte Soldo in einer Mitteilung des Vereins am Dienstag.

Inwiefern die Verpflichtung mit Felix Magath zusammenhängt, blieb zunächst offen. Beide arbeiteten in China zusammen, Soldo war dort Co-Trainer Magath während dessen Zeit bei Shandong Luneng. Seit Jahresbeginn ist Magath Chef von Flyeralarm Global Soccer - und Flyeralarm Sponsor des FC Admira. Soldo war von 2009 bis 2010 Cheftrainer des 1. FC Köln.