Zwei Betreiber eines Wanderkinos James Bond auf dem Land

Die Traumfabrik kommt per Kleintransporter. Klaus Friedrich (links) und Gerhard Göbelt fahren mit ihren Wanderkinos Hollywood in die Provinz. Foto: /Simon Granville
Die Traumfabrik kommt per Kleintransporter. Klaus Friedrich (links) und Gerhard Göbelt fahren mit ihren Wanderkinos Hollywood in die Provinz. Foto: /Simon Granville

Klaus Friedrich und Gerhard Göbelt kutschieren Kultur dorthin, wo sie stirbt.Die beiden betreiben zwei der letzten Wanderkinos im Land. Aber nicht mehr lange.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Ludwigsburg/Esslingen - Einmal hat sich auf Klaus Friedrich der Zorn der Provinz entladen. Eine Bäuerin postierte sich vor ihm, anstelle von Händen wuchsen ihr Pranken. Den ganzen Tag hatte sie im Weinberg geschuftet. Der Abend sollte Muße bringen. Er tat es nicht. „Ich hab mich so auf den Film gefreut, und jetzt war das so ein Scheiß“, rief die Frau. Und für den Scheiß verantwortlich war Friedrich. Er hatte den Film ausgesucht. Seit mehr als 30 Jahren fährt er durchs Land, um die Kultur zu den Menschen zu bringen. Aber es ist nicht immer so einfach mit der Kultur und den Menschen.

Unsere Empfehlung für Sie