Zwischen Aidlingen und Dagersheim Zwei Schwerverletzte nach Frontalkollision auf Kreisstraße

Der Wagen wurde bei dem Unfall völlig demoliert. Foto: SDMG/SDMG / Dettenmeyer 8 Bilder
Der Wagen wurde bei dem Unfall völlig demoliert. Foto: SDMG/SDMG / Dettenmeyer

Im Kreis Böblingen ist es am Mittwochabend zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Offenbar war ein 23-jähriger Autofahrer aus bislang unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn geraten.

Digital Unit : Beate Grünewald (bpu)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Aidlingen - Am Mittwochabend ist es zwischen Aidlingen und Dagersheim (Kreis Böblingen) zu einem Verkehrsunfall mit zwei Schwerverletzten gekommen.

Wie die Polizei mitteilt, war ein 38 Jahre alter Fahrer eines Fiat Punto gegen 22.40 Uhr auf der Kreisstraße in Richtung Aidlingen unterwegs als ihm auf Höhe des Diakonissen Mutterhaus der Opel Omega eines 23-Jährigen entgegenkam. Die beiden Fahrzeuge kollidierten nahezu frontal miteinander. Dabei wurden der Opelfahrer sowie sein 41 Jahre alter Beifahrer schwer verletzt, der Fahrer des Fiat leicht verletzt. Ein ebenfalls im Opel sitzender Vierjähriger blieb unverletzt. Nach ersten polizeilichen Ermittlungen war der 23-jährige Opelfahrer mutmaßlich der Unfallverursacher, da er mit seinem Fahrzeug aus bislang unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn geraten war.

Für die Unfallaufnahme und zur Landung eines angeforderten Rettungshubschraubers musste die Strecke zwischen den beiden Ortschaften bis um 4 Uhr voll gesperrt werden. Zur Klärung des Unfallhergangs wurde ein Gutachter hinzugezogen.




Unsere Empfehlung für Sie