Zwischen Ludwigsburg und Stuttgart Lkw-Unfall auf der A81 sorgt für Teilsperrung

Schwerer Lkw-Unfall auf der A81 am Montag Foto: Fotoagentur Stuttgart/Andreas Rosar 4 Bilder
Schwerer Lkw-Unfall auf der A81 am Montag Foto: Fotoagentur Stuttgart/Andreas Rosar

Auf der A81 kommt es zwischen Ludwigsburg-Süd und Stuttgart-Zuffenhausen zum Crash zweier Lkw. Die Aufräumarbeiten dauern mehrere Stunden.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Auf der A81 ist es am Montagmorgen zum Zusammenstoß zweier Lkw gekommen. Nach Angaben der Polizei ereignete sich der Auffahrunfall auf der Autobahn gegen 9 Uhr im Bereich zwischen den Anschlussstellen Ludwigsburg-Süd und Stuttgart-Zuffenhausen.

Demnach hatte sich zuvor aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens auf dem rechten Fahrstreifen ein Stau gebildet, woraufhin ein 61-jähriger Lkw-Fahrer bis zum Stillstand abbremste. Der nachfolgende 53-jährige Fahrer eines Mercedes-Lkw fuhr auf. Durch den Unfall wurde der Mann in seiner Kabine eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr mit hydraulischen Rettungsgeräten befreit werden. Er wurde vom Rettungsdienst leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht – sein Lkw musste abgeschleppt werden.

Die Feuerwehren aus Möglingen und Ludwigsburg waren mit acht Fahrzeugen und 39 Einsatzkräften an der Unfallstelle. Es entstand ein Gesamtsachschaden von rund 15.000 Euro. Während der Unfallaufnahme mussten der rechte und der mittlere Fahrstreifen gesperrt werden. Im Zuge dessen entstand ein Stau von etwa fünf Kilometern.




Unsere Empfehlung für Sie